Category Archives: gmbh anteile kaufen+steuer

Familienunternehmer: Energiepolitik ist das Ordnungspolitische Foul 2017Reinhold von Eben-Worlée: Energiepolitik schädigt den Standort Deutschland massiv

Berlin (ots) – Erstmalig kürt der Wirtschaftsverband DIE FAMILIENUNTERNEHMER das „Ordnungspolitische Foul“. Trauriger Gewinner ist in diesem Jahr die deutsche Energiepolitik. Eine Jury aus Wissenschaftlern (u.a. Clemens Fuest vom ifo-Institut) und Unternehmern wählte sie als das gröbste Foul gegen gute staatliche Rahmensetzung.

„In der deutschen Energiepolitik geht es zu wie im berühmten Schilda: Den normalen Haushalten und den mittelständischen Betrieben werden jedes Jahr 25 Mrd. Euro abgeknöpft. Mit dieser gigantischen Summe werden erneuerbare Energien subventioniert, ohne dass es zu nennenswerten Einsparungen beim Klimakiller CO2 kommt. Dieser Schildbürgerstreich der energiepolitischen Regulierungen mit dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) als zentralem Instrument widerspricht den ordnungspolitischen Grundsätzen einer Sozialen Marktwirtschaft in erheblichen Maße“, so Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER, in der Begründung.

„Im globalen Wettbewerb schädigt diese teure, aber wirkungslose Energiepolitik den Standort Deutschland massiv. Energieintensive finden in anderen Ländern wesentlich bessere Bedingungen vor und haben dort mehr Möglichkeiten, einen tatsächlichen Beitrag zur Klimaverbesserung zu leisten“, erklärt von Eben-Worlée. „Die nächste Bundesregierung muss die Energiepolitik völlig neu ausrichten: Dazu gilt es, das vorhandene effektive und sichere Instrument des Emissionshandels zu stärken. Eine Ausweitung auf weitere Sektoren wie Verkehr und Gebäude würde das Klimaschutzziel sichern und die Belastung der Industrie abmildern.“

Zur Jury gehören Clemens Fuest vom ifo-Institut, Paul-Bernhard Kallen, Vorstandsvorsitzender der Burda Media Holding, Hennig Vöpel, Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts und für den Verband Präsident Reinhold von Eben-Worlée sowie Michael Moritz als Vorsitzender der ordnungspolitischen Kommission. Die Politik steht immer wieder aufs Neue vor der Herausforderung, die richtige Balance zwischen staatlicher Regulierung und freiheitlichem wirtschaftlichem Handeln zu finden. Für DIE FAMILIENUNTERNEHMER ist die Ordnungspolitik hierbei ein richtungsweisender Kompass. Aus diesem Grund kürt der Verband das „Ordnungspolitische Foul“.

Zusätzlich verleihen DIE FAMILIENUNTERNEHMER am 17.01.2018 zum ersten Mal den mit 10.000 Euro dotierten „Ordnungspolitischen Preis“ für eine politikökonomische Veröffentlichung. Diese soll eine politische Maßnahme aus jüngerer Vergangenheit hinsichtlich ihrer ordnungspolitischen Auswirkungen beschreiben und analysieren – unabhängig davon, ob die Maßnahme positive oder negative ordnungspolitische Effekte ausgelöst hat. Der Preisträger wird am Abend der Veranstaltung bekanntgegeben.

Pressekontakt:

Renz Peter Ringsleben
Pressereferent

DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V.
DIE JUNGEN UNTERNEHMER
Charlottenstraße 24 | 10117 Berlin
Tel. 030 300 65-430 | Fax 030 300 65-390
ringsleben@familienunternehmer.eu | ringsleben@junge-unternehmer.eu
www.familienunternehmer.eu | www.junge-unternehmer.eu

  Nachrichten

Familienunternehmer: Energiepolitik ist das Ordnungspolitische Foul 2017
Reinhold von Eben-Worlée: Energiepolitik schädigt den Standort Deutschland massiv GmbH kaufen

Safariland SAVES CLUB erreicht Meilenstein mit SAVE #2000

Ontario, Kalifornien (ots/PRNewswire)Brandy Pierce, eine Polizeibeamtin aus Indiana mit Polizeihund, überlebt Pistolenschuss dank Schutzweste von Safariland

The Safariland Group („Safariland“ oder „das Unternehmen“) – ein führender globaler Anbieter von Sicherheits- und Körperschutzprodukten für die öffentliche Sicherheit, das Militär, Fachbranchen und Outdoor-Märkte – gibt SAVE #2000 in ihrem SAVES CLUB® bekannt. Seit nunmehr 45 Jahren zeichnet The Safariland Group über ihren SAVES CLUB Polizeibeamte aus, die eine lebensbedrohliche Situation dank der Schutzweste und/oder anderer Schutzausrüstung von Safariland überlebten. Brandy Pierce, eine Polizeibeamtin mit Polizeihund aus New Castle im US-Bundesstaat Indiana, wurde am 24. September 2017 vom Unternehmen als 2000. Person in den Ehrenkreis aufgenommen, da sie mit Safarilands Schutzweste ABA® XT03 Level II einen Brustschuss überlebte.

„Als Polizeibeamte ist man darauf vorbereitet und weiß, dass es jeden Tag passieren könnte“, so Pierce. „Immer, wenn ich meine Schutzweste anlege, werde ich daran erinnert, was ohne sie hätte passieren können, und ich bin dankbar, dass ich noch am Leben bin, um meine Arbeit fortsetzen zu können.“

In der Nacht des Vorfalls reagierte Pierce mit ihrem Polizeihund Lex auf einen Anruf, bei dem es um vermeintliche Fahrzeugeinbrüche ging. Als sie am Tatort eintraf, ergriff der Tatverdächtige auf einem Fahrrad die Flucht. Pierce setzte sofort ihren Hund auf ihn an, der den Verdächtigen umgehend verfolgte und festhielt. Als sich Pierce näherte, um den Verdächtigen in Gewahrsam zu nehmen, zog er eine .45 ACP Pistole hervor und zielte aus nächster Nähe auf Pierces Brust. Die Schutzweste Level II von Safariland verhinderte die tödliche Wirkung der Pistolenkugel und ermöglichte es ihr, ihren Einsatz fortzusetzen. Pierce wurde anschließend im Krankenhaus behandelt und ist seither wieder voll im Einsatz.

„Demütig zeichnen wir mutige Männer und Frauen wie Pierce aus, die ihr Leben jeden Tag aufs Neue in Gefahr bringen“, erklärt Scott O’Brien, Vorsitzender von Safariland. „In Zusammenarbeit mit unseren Partnern erfinden und entwickeln wir ständig neue erstklassige Schutzprodukte, um die Menschen zu schützen, die uns beschützen. Wir leben streng nach unserem Motto ‚Together, We Save Lives‘ und möchten sicherzustellen, dass die Menschen, die unsere Produkte tragen, nach ihrem Dienst sicher und wohlbehalten wieder bei ihren Familien landen.“

Ed Hinchey, Schutzkleidungsbeauftragter und SAVES CLUB Manager von Safariland, äußerte sich dazu: „Zweitausend Leben, die mit unserer Schutzkleidung gerettet worden, sind eine beachtliche Zahl. Doch diese Personen sind für uns viel mehr als nur Zahlen. Es ist uns eine Ehre, dass sie Teil der Safariland-Familie geworden sind und uns jeden Tag daran erinnern, dass unsere Arbeit von Bedeutung ist.“

Hinchey ist selbst ein Beweis dafür. Im Jahre 2005 kam er als SAVE #941 zum SAVES CLUB von The Safariland Group.

Polizeibeamtin Brandy Pierce wird zusammen mit den SAVES-CLUB-Mitgliedern Danielle Kamenar (Rettungssanitäter) und Adam Koch (Polizeiinspektor) ausgezeichnet. Ihre Geschichten werden auf einer speziell dafür vorgesehenen Safariland SAVES Presentation vorgestellt. Diese Präsentation findet am Mittwoch, den 24. Januar 2018 um 15 Uhr [PT] auf der SHOT (Shooting, Hunting & Outdoor Trade) Messe in Las Vegas am Stand 12762 statt.

Über The Safariland Group

The Safariland Group ist ein führender globaler Anbieter von Sicherheits- und Körperschutzprodukten für die öffentliche Sicherheit, das Militär, Fachbranchen und Outdoor-Märkte. The Safariland Group verkauft zahlreiche namhafte Marken auf diversen Märkten, so z. B. Safariland®, Med-Eng®, Safariland® Armor, Safariland® VIEVU®, Mustang Survival®, Bianchi®, Break Free®, PROTECH® Tactical, Defense Technology®, Hatch®, Monadnock®, Identicator® und NIK®. Das Motto von The Safariland Group „Together, We Save Lives“ (zu dt.: Zusammen, Wir retten Leben) spiegelt sich in den lebensrettenden und schützenden Produkten wider, die das Unternehmen vertreibt. The Safariland Group hat ihren Sitz in Jacksonville, Florida (USA). The Safariland Group ist ein Markenzeichen von Safariland, LLC.

Nähere Informationen zur The Safariland Group unter www.safariland.com. Näheres zu den Safariland SAVES unter www.safariland.com/saves-posts.

Für Presseanfragen und Informationen: www.safariland.com/media-center.html.

Kontakt für weitere Informationen:
Angie Mathews
CGPR
+1-714-768-1140
Angie@cgprpublicrelations.com 

  Nachrichten

Safariland SAVES CLUB erreicht Meilenstein mit SAVE #2000 gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

Helene Fischer Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF/Anelia Janeva“

Mainz (ots) – In ihrer 180-minütigen „Helene Fischer-Show“, die das ZDF am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember 2017, 20.15 Uhr, in Kooperation mit ORF und SRF ausstrahlt, schlüpft die populäre Entertainerin in die unterschiedlichsten Rollen und gibt ihre beliebtesten Hits zum Besten. Den Zuschauer erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Artistik, überraschenden Duetten und Musicalinszenierungen aus der Düsseldorfer Messehalle.

Helene Fischer hat jede Menge nationale und internationale Musikgäste eingeladen, die gemeinsam mit ihr Duette präsentieren und für jede Menge Gänsehautmomente sorgen. Mit dabei sind unter anderen James Blunt, Barbara Schöneberger, Vanessa Mai, Stephanie Stumph, Santiano, Max Giesinger, Matthias Schweighöfer, The Baseballs, Sascha Grammel, Gianna Nannini, Clare Bowen, Charles Esten, Seven, Alex Christensen, Celine Tam, Diavolo, Höhner, The Kelly Family, Alexander Klaws mit „Ghost – das Musical“ und das Ensemble des Musicals „Tanz der Vampire“.

Die „Helene Fischer-Show“ ist die mittlerweile fünfte im ZDF. Die Ausgabe am 25. Dezember 2016 erreichte 6,11 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 19,5 Prozent.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Stefan Unglaube, Telefon: 06131 – 70-12186; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/helenefischer

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

  Nachrichten

„Die Helene Fischer-Show“: ZDF präsentiert die große Personality-Show
Mit James Blunt, Barbara Schöneberger, Matthias Schweighöfer, Vanessa Mai gmbh kaufen

âThe Voice of NiedersachsenÕ: Meike Hammerschmidt (27) aus Salzgitter beim gro§en âThe Voice of GermanyÕ-Halbfinale am 10. Dezember, live in SAT.1

Sie singt im TVOG-Halbfinale fuer Niedersachsen. Meike Hammerschmidt (27) steht neben elf weiteren Talenten im Halbfinale von âThe Voice of GermanyÕ am… mehr

Unterföhring (ots)

Sie singt im #TVOG-Halbfinale für Niedersachsen. Meike Hammerschmidt 
(27) steht neben elf weiteren Talenten im Halbfinale von "The Voice 
of Germany" am Sonntag, 10. Dezember, 20:15 Uhr in SAT.1. Meike: 
"'The Voice of Germany' ist für mich die Möglichkeit, den letzten 
Wunsch meiner verstorbenen Mutter zu erfüllen. Mein persönliches 
Highlight war meine Blind Audition: Ich ging mit Freude auf die 
Bühne, erwartete nichts und am Ende erhielt ich Standing Ovations und
alle Coaches hatten sich umgedreht."

Im Halbfinale treten Mark Forster, Yvonne Catterfeld, Samu Haber und 
den "Fanta 2" Smudo und Michi Beck mit jeweils drei Talenten an. Nur 
ein Talent aus jedem Team kann sich ins Finale singen. Die Zuschauer 
entscheiden per Telefon- und SMS-Voting, wer ins #TVOG-Finale am 17. 
Dezember einzieht. 
Und sie verleiht dem Halbfinale die extra Portion Farbe: Die 
US-Sängerin P!NK performt ihre aktuelle Hitsingle "What About Us".


Die #TVOG-Halbfinalisten und ihre Songs: 


#TeamMark

Filiz Arslan, 20 Jahre aus Ensdorf (Saarland)
In den Blind Auditions performt Filiz "Doppelleben" von Elif und 
schafft es mit ihrer gefühlvollen Stimme Coach Mark Forster von sich 
zu überzeugen. Bei den Battles zeigt die Powerfrau einmal mehr, was 
in ihr steckt, und setzt sich im Dreier-Battle gegen doppelte 
männliche Konkurrenz durch. Mit dem Song "20.000 Meilen" von Xavier 
Naidoo ergattert die Deutsch-Türkin in den Sing Offs einen der 
begehrten "Hot Seats" und zieht ins Halbfinale ein.
Halbfinalsong: Amanda - Ich kann nicht schlafen

Benedikt Köstler, 17 Jahre aus Burgthann bei Nürnberg
Der 1,92 Meter große Benedikt wird bereits in den Blind Auditions von
allen vier Coaches gebuzzert. In den Battles sorgt Benedikt mit 
seiner ungewöhnlich tiefen Stimme mit "Hallelujah" von Leonard Cohen 
für weitere Gänsehaut-Momente und zieht in die Sing Offs ein. Dort 
sichert sich der Hobby-Torwart mit "House Of The Rising Sun" von The 
Animals einen Platz im Halbfinale.
Halbfinalsong: Ben E. Kind - Stand By Me

Michael Russ, 24 Jahre aus Tillmitsch, Österreich
Michael schafft es, seine softe Stimme perfekt einzusetzen und das 
Publikum und die Coaches zu begeistern. Nach seinem Vierer-Buzzer in 
den Blind Auditions mit dem Song "Perfect" von Ed Sheeran geht die 
#TVOG-Reise für den Studenten weiter. Auch in den Battles verhilft 
ihm ein Ed Sheeran-Song zum Sieg: Mit "Galway Girl" sichert er sich 
seinen Platz in den Sing Offs. Hier wagt er sich an den Michael 
Jackson-Klassiker "The Way You Make Me Feel" und wird mit einem Platz
im Halbfinale belohnt.
Halbfinalsong: Alicia Keys - If I Ain´t Got You

#TeamSamu

Lara Samira Will, 17 Jahre aus Berlin
Sie ist das Mädchen mit der Ukulele und der bezaubernden Stimme. Mit 
ihrem Song "Let It Be" von den Beatles sorgt die Schülerin bei den 
Coaches bereits in den Blind Auditions für Tränen. In den Battles 
stellt sie ihr musikalisches Können einmal mehr unter Beweis und 
überzeugt mit dem Song "Everybody Hurts" von R.E.M.. In den Sing Offs
performt die Berlinerin den Song "Over The Rainbow" von Israel 
Kamakawiwo'ole.
Halbfinalsong: Ed Sheeran - I See Fire

Natia Todua, 21 Jahre aus Bruchsal
Das ehemalige Au-Pair-Mädchen aus Georgien überzeugt mit ihrer 
extravaganten Stimme alle Coaches in den Blind Auditions mit dem Song
"I Put A Spell On You" von Nina Simone. In den Battles zeigt Natia 
mit dem Song "Blurred Lines" von Robin Thicke, was sie alles aus 
ihrer Stimme herausholen kann. Mit "Feeling Good" von Nina Simone 
zieht sie ins Halbfinale ein.
Halbfinalsong: Queen - Somebody To Love

Janina Beyerlein, 17 Jahre aus München
Janina sichert sich ihren Platz in den Battles nach einem 
Vierer-Buzzer in den Blind Auditions und dem Song "Starving" von 
Hailee Steinfeld & Grey feat. Zedd. In den Battles liefert die 
Schülerin mit "Where The Wild Roses Grow" von Kylie Minogue & Nick 
Cave einen bewegenden Auftritt und startet weiter in die Sing Offs 
durch. Mit "What About Us" von P!NK stellt sie einmal mehr ihr 
Gesangstalent unter Beweis.
Halbfinalsong: Dua Lipa - New Rules

#TeamFantas

Meike Hammerschmidt, 27 Jahre aus Salzgitter
Mit "Just A Girl" von No Doubt kann die Sozialpädagogin mit der 
Powerstimme alle Coaches in den Blind Auditions von sich überzeugen. 
Gemeinsam mit #TeamFanta wird sie durch jeden Auftritt stärker und 
kann das Rock-Battle mit "Smooth Criminal" von Alien Ant Farm für 
sich entscheiden. Zusammen mit Gastcoach Beth Ditto arbeitet sie für 
ihren Auftritt an der Performance des Songs "Standing In The Way Of 
Control" von Gossip. 
Halbfinalsong: Foo Fighters - The Pretender

Anna Heimrath, 20 Jahre aus Graz, Österreich
Annas #TVOG-Reise beginnt mit dem Song "It Ain´t Me" von KYGO & 
Selena Gomez. Die Fantas können die ehemalige Waldorfschülerin für 
ihr Team gewinnen und entscheiden sich nach einem Dreier-Battle 
erneut für sie. Für die Sing Offs wählt Anna den Song "Fix You" von 
Coldplay und gibt damit sowohl der Zerbrechlichkeit, als auch der 
Stärke in ihrer Stimme Raum zur Entfaltung. 
Halbfinalsong: Birdy - People Help The People

Dzenan Buldic, 23 Jahre aus Kempten
In den Blind Auditions buzzern alle Coaches für Dzenan, nachdem er 
mit "Classic" von MKTO einen ganz besonderen Auftritt abliefert. Er 
entscheidet sich für die Fantas als Coaches und zieht mit ihnen in 
die Battles ein. Dort zeigt der junge Vater seine facettenreiche 
Stimme mit "Crazy In Love" von Beyoncé & JAY-Z und sichert sich einen
Platz in den Sing Offs, wo er "So Wie Du Bist" von MoTrip & Lary 
singt. 
Halbfinalsong: XAVAS - Schau nicht mehr zurück

#TeamYvonne

Gregor Hägele, 17 Jahre aus Stuttgart
Mit "When You Love Someone" von James TW beginnt Gregors #TVOG-Reise 
in den Blind Auditions in #TeamYvonne. In einem sehr gefühlvollen und
emotionalen Battle kann sich der Schüler mit dem Song "Dancing On My 
Own" von Calcum Scott mit einem starken Auftritt gegen die doppelte 
Konkurrenz durchsetzen. In den Sing Offs performt er ebenso 
erfolgreich "The A Team" von Ed Sheeran und rührt Yvonne damit zu 
Tränen. 
Halbfinalsong: Ella Eyre - We Don´t Have To Take Our Clothes Off

BB Thomaz, 33 Jahre aus Düsseldorf
Bereits in den Blind Auditions fällt BB Thomaz sofort auf - sowohl 
durch ihre extrovertierte Art, als auch ihre unglaubliche Stimme. Mit
"Bang Bang" von Jessie J, Ariana Grande & Nicki Minaj schafft sie es,
alle Coaches von sich zu überzeugen. Mit "Mama Knows Best" von Jessie
J liefert die Powerfrau auch in den Battles eine der besten 
Performances aus Yvonnes Sicht. Mit "Listen" von Beyoné zieht die 
Zumba-Trainerin ins Halbfinale ein.
Halbfinalsong: The Police - Every Breath You Take

Melvin Vardouniotis, 16 Jahre aus Hamburg
Keiner der Coaches kann es glauben: Hinter dieser kraftvollen und 
tiefen Stimme steckt tatsächlich ein 16-jähriges Talent! Melvin 
begeistert alle mit "Bridge Over Troubled Water" von Simon & 
Garfunkel in den Blind Auditions. In den Battles performt er 
"Imagine" von John Legend und verleiht dem Song, der für ihn viele 
wichtige Botschaften enthält, seine ganz persönliche Note. Mit dem 
Song "Thinking `Bout You" von Dua Lipa sichert er sich schließlich 
einen Platz im Halbfinale.
Halbfinalsong: Whitney Houston - The Greatest Love Of All


Das "The Voice of Germany"-Halbfinale am Sonntag, 10. Dezember, um 
20:15 Uhr, live in SAT.1. Das TVOG-Finale am Sonntag, 17. Dezember, 
um 20:15 Uhr, live in SAT.1. 

Alle Informationen zu "The Voice of Germany" finden Sie auf der 
Presseseite http://presse.prosieben.de/TVOG2017 oder unter 
www.TheVoiceofGermany.de. 

Die besten Talente aus "The Voice of Germany" gehen auch dieses Jahr 
wieder auf Tour. Tickets und Infos zur "The Voice of Germany - live 
in Concert"-Tour gibt es auf www.thevoiceofgermany.de/tour.


 
Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH	
Kommunikation/PR Entertainment	
Tina Land, Anita Richtmann
Tel. 089-9507-1192, -1108
Tina.Land@ProSiebenSat1.com
Anita.Richtmann@ProSiebenSat1.com 

Bildredaktion:
Susi Lindlbauer, Johanna Brinkmann
Tel. 030-3198-80822, 089-9507-1161
Susi.Lindlbauer@ProSiebenSat1.com
Johanna.Brinkmann@ProSiebenSat1.com 

  Nachrichten

„The Voice of Niedersachsen“: Meike Hammerschmidt (27) aus Salzgitter beim großen „The Voice of Germany“-Halbfinale am 10. Dezember, live in SAT.1 GmbH

Expedia erweitert Angebot für den deutschen Markt

München (ots/PRNewswire) – Benutzer von Expedia.de können ab sofort Tickets für Fahrten mit der Deutschen Bahn über Expedia buchen. Ab Anfang 2018 soll dieser Service auch einem internationalen Publikum zur Verfügung stehen.

Für jede beliebige Strecke auf einen Blick alle verfügbaren Fahrten der Deutschen Bahn angezeigt bekommen – für Expedia-Kunden kein Problem. Dank der SilverRail-Technologie sehen sie auf einen Blick für jeden gewünschten Tag alle Zugverbindungen einschließlich der Preise und damit auch die jeweils optimale Preis-Zeit-Kombination.

Das neue Expedia-Angebot beschränkt sich aber nicht nur auf Zugfahrten innerhalb Deutschlands. Über Expedia werden auch Buchungen für Zugfahrten in zahlreiche weitere Länder möglich, selbstverständlich auf Deutsch und mit der Preisangabe in Euro. Für den innerstädtischen Bahnverkehr in Großbritannien – einschließlich der Flughafenzüge Heathrow Express, Gatwick Express und Stansted Express – ist das Angebot bereits verfügbar. Kooperationen mit anderen europäischen Bahnunternehmen werden im Laufe des nächsten Jahres folgen.

Interessant ist das neue Expedia-Angebot auch für internationale Kunden des Reiseveranstalters, die ab 2018 über ihre lokale Expedia-Website ebenfalls Bahnreisen in Deutschland buchen können.

Andreas Nau, Geschäftsführer Zentraleuropa für Expedia, sagt dazu Folgendes: „Menschen dabei zu helfen, an andere Orte zu reisen, gehört zum Kerngeschäft von Expedia, und die Erweiterung unseres Angebots im Bereich Bahnreisen bildet dabei einen wesentlichen Bestandteil. Die Anzeige der Suchergebnisse für einen ganzen Tag und die bequeme Buchung werden Expedia.de zur bevorzugten Website von deutschen Bahnreisenden machen, die von den besten Angeboten der Deutschen Bahn profitieren möchten.

In Zukunft werden Reisende auch die Möglichkeit haben, neue Arten von Reisen zusammenzustellen, indem sie beispielsweise eine Zugfahrt mit einem Hotelaufenthalt, einem Mietwagen oder weiteren Aktivitäten am Zielort kombinieren.

Wir freuen uns besonders darüber, unseren Bahnkunden für ihre Zugtickets pro zwei Euro Umsatz einen PAYBACK-Punkt gutschreiben zu können, sodass sie bei jeder Transaktion sparen.“

Tom Drexler, Vice President of Carrier IT and Distribution bei SilverRail: „Dank unserer Technologieplattform kann Expedia nun einen One-Stop-Shop für Reisen anbieten und damit eine bislang vorhandene Lücke im Online-Reisemarkt schließen. Dies sorgt für eine Vereinfachung von multimodalen Reisen und erleichtert es den Reisenden, die beste Reiseoption oder Route auszuwählen.“

„Indem Expedia ab 2018 deutsche Bahnangebote auch Kunden außerhalb von Deutschland anbietet, eröffnet das Unternehmen internationalen Reisenden einen neuen Markt. Regionen und kleinere Städte werden dadurch für internationale Touristen in Zukunft besser zugänglich“, so Drexler.

In diesem Jahr hat Expedia bereits auf Expedia.co.uk sein Bahnangebot für den britischen Markt eingeführt.

Über Expedia

Hunderttausende Übernachtungsmöglichkeiten (von individuellen Boutique-Hotels bis zu namhaften Hotelketten), über 500 Fluggesellschaften sowie eine breite Auswahl an Mietwagen und Aktivitäten vor Ort machen Expedia zu einem der weltweit führenden Online-Reiseportale. Expedia.de hilft seinen Kunden mit einer großen Auswahl und speziellen Filtermöglichkeiten dabei, genau die Reise zu finden, die am besten auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dank der ausgezeichneten Expedia-App können Flüge und Übernachtungen nun auch bequem und einfach mit dem Smartphone geplant und gebucht werden. Dank hilfreicher Funktionen – z.B. Karten der Flughafenterminals, Benachrichtigungen zum Flugstatus, Wegbeschreibungen, Check-out-Zeiten – macht die Expedia-App Reisen zum Kinderspiel.

In Deutschland kooperiert Expedia.de mit dem Bonusprogramm PAYBACK. Für die Buchung von Flügen erhalten Reisende pauschal 100 Punkte und bei der Buchung von Pauschalreisen, Click&Mix-Angeboten sowie Hotels, Bahn, Mietwagen und Aktivitäten gibt es für je 2 ausgegebene Euro einen PAYBACK-Punkt.

Expedia.de wird von der Expedia-Unternehmensgruppe betrieben. Die Expedia-Unternehmensgruppe bietet ihren Kunden zahlreiche Leistungen für Privat- und Geschäftsreisen und steigert Nachfrage und Buchungen für Tourismusdienstleister.

Über das Expedia® Affiliate Network wickelt Expedia die Buchungen und Bestellungen einiger weltweit führender Fluggesellschaften und Hotelketten, namhafter Marken, viel besuchter Websites und zahlreicher anderer Geschäftspartner ab. (NASDAQ: EXPE) Für weitere Unternehmens- und Brancheninformationen besuchen Sie http://www.expediainc.com/ oder Twitter @expediainc.

Alle Warenzeichen und Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. © 2017 Expedia, Inc. Alle Rechte vorbehalten. CST: 2029030-50

Über SilverRail

Mit seiner Retailing- und Distributionsplattfom der nächsten Generation unterstützt SilverRail Bahnunternehmen auf der ganzen Welt. Die Technologie von SilverRail ist speziell auf den Bahnsektor zugeschnitten. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst die gesamte Kundenerfahrung: Reiseplanung, Bestandsverwaltung, Terminplanung, Preisgestaltung, Buchung, Bezahlung, Ticketerstellung, Berichtswesen und Administration. SilverCore ist die weltweit erste einheitliche Plattform für die globale Distribution im Bahnsektor und stellt die Verbindung von Beförderungsunternehmen und Anbietern zu sowohl Online- als auch Offline-Reiseunternehmen her.

- SilverRail verarbeitet pro Jahr mehr als 1 Milliarde Online-Suchen 
  zu Bahnreisen. 
- SilverRail vertreibt Tickets für mehr als 35 
  Beförderungsunternehmen und Anbieter. 
- SilverRail verarbeitet mehr als 25 Millionen Buchungen pro Jahr. 
- SilverRail bedient mehr als 1.500 Geschäftskunden weltweit. 

SilverRail wurde 2009 von Aaron Gowell und Will Phillipson gegründet und hat Niederlassungen in London, Boston, Stockholm und Brisbane. Weitere Informationen finden Sie auf www.silverrailtech.com.

Expedia Inc., eines der weltweit führenden Reiseunternehmen, hat im Juni 2017 eine Mehrheitsbeteiligung an SilverRail erworben.

Logo – http://mma.prnewswire.com/media/614740/Expedia_Deutschland_Logo.jpg

Pressekontakt:

Pressekontakt Expedia
Svetlana Hirth
Leiterin PR und Kommunikation
Telefon: +44-207-019-2937
E-Mail: shirth@expedia.com

  Nachrichten

Expedia erweitert Angebot für den deutschen Markt laufende gmbh kaufen

Internationales Joint Venture in Verhandlung mit dem brasilianischen Energieriesen Eletrobras über Multi-Milliarden-Zahlung aus offenen Wertpapierforderungen

}

Founding of the Joint Venture AAE Management LLC from left to right front Hartmut Günter (AHG), Sh. Rashid Al Mazroui (AAE), Edison Freitas de Siqueira (Eagle) and back Ralf Peter Lange, Martina Benkwitz, Sh. Al Mazroui jr. und Graham North, November 2017. Weiterer Text über ots und… mehr

Brasilia/Frankfurt/Abu Dhabi (ots) – Das internationale Joint Venture AAE Management LLC realisiert Forderungen gegen Eletrobras (Centrais Eletricas Brasileiras SA), die in 16 notariell beglaubigten Schuldurkunden des 1. und 2. Registergerichtes Brasilias vom Vorstand des brasilianischen Energieriesen anerkannt wurden. Diese Verbindlichkeiten resultieren aus Wertpapieren mit einem Wert in Höhe von mehreren Milliarden US-Dollar.

Unter Führung des arabischen Unternehmers Rashed Al Mazroui wurden in den letzten Wochen Gespräche auf höchster Ebene geführt. Eine Delegation von AAE Management LLC und der Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate traf sich am 7. November mit dem Präsidenten von Eletrobras, Wilson Ferreira Jr., und am 9. November mit dem brasilianischen Minister für Bergbau und Energie, Fernando Coelho Filho. Beide Zusammentreffen waren erste Verhandlungen mit dem Ziel, eine Einigung zwischen Eletrobras und AAE Management LLC zu finden.

AAE Management LLC ist ein vor kurzem gegründetes Joint Venture der deutschen AHG GmbH, dem US-amerikanischen Eagle Fond LLC und der Al Mazroui Group aus Abu Dhabi, VAE.

Ziel der Verhandlungen ist die Zahlung der Forderungen in Milliardenhöhe durch Eletrobras, deren bisherige Unterlassung bereits in Brasilien und durch die US-Börsenaufsicht SEC untersucht wird. Ohne eine Einigung gerät der derzeitige Privatisierungsprozess von Eletrobras in Gefahr, da der geplante Verkauf der Mehrheitsanteile des Unternehmens möglicherweise durch internationale Prozesse vor dem New Yorker Gericht behindert oder unterbrochen werden können. Denn die neuen Hauptaktionäre von Eletrobras würden so in ein US-Verfahren verwickelt werden, deren Ausgang das negative Ergebnis der Korruptionsaffäre „Lava Jato“ weit übertreffen kann.

Pressekontakt:

AAE Management LLC
Hoh PR, Clemens Hoh
Telefon: 061724998133
ch@hoh-pr.de

  Nachrichten

Internationales Joint Venture in Verhandlung mit dem brasilianischen Energieriesen Eletrobras über Multi-Milliarden-Zahlung aus offenen Wertpapierforderungen Gesellschaftsgründung GmbH

RWB-Finanzwissen-Studie: Deutsche schätzen zukünftiges Rentenniveau falsch ein

}

Infografik Rente. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/122777 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/RWB Group AG“

Ein Dokument

Oberhaching (ots)

   - 70 Prozent der Deutschen kennen mögliches Rentenniveau 2030 
     nicht
   - Jeder Vierte schätzt es - teils bis zu 30 Prozentpunkte - zu 
     hoch ein
   - Finanzwissen über Rente und Vorsorge unterscheidet sich nach 
     Alter, Berufs- und Bildungsstand
   - Interesse an privater Altersvorsorge steigt im fortgeschrittenen
     Berufsleben 

Das gesetzliche Rentenniveau sinkt bis 2030 von aktuell 48,2 auf 43
Prozent des verfügbaren Durchschnittsentgelts (Quelle: Deutsche
Rentenversicherung). 70 Prozent der Deutschen ist dies nicht bewusst.
Jeder Vierte schätzt es – teilweise bis zu 30 Prozentpunkte – zu hoch
ein. Gerade einmal 39,3 Prozent der Männer und 21,4 Prozent der
Frauen sind sich der voraussichtlichen Entwicklung bewusst. Dies
zeigt die repräsentative RWB-Finanzwissen-Studie der RWB Group, dem
marktführenden Anbieter von Private-Equity-Fonds für Privatanleger,
die von GfK durchgeführt wurde.

Berufseinsteiger haben noch kein Interesse an Geldanlagen

In der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen ist die Unwissenheit über
das zukünftige Rentenniveau besonders hoch. 80,5 Prozent der
Befragten dieser Altersgruppe wissen nicht, wie hoch das
Standardrentenniveau 2030 voraussichtlich sein wird. „Für junge
Menschen ist das Rentenalter noch weit weg und der finanzielle
Spielraum zur Vorsorge oft knapp. Dabei zahlt es sich aus, früh zu
beginnen“, sagt Norman Lemke, Vorstand und Gründer der RWB Group.
„Das funktioniert bereits mit kleinen Beträgen. Denn je länger der
Anlagezeitraum ist, desto stärker kommen der Zinseszinseffekt und die
langfristig positive Wertentwicklung von breit gestreuten
Unternehmensbeteiligungen zum Tragen“, so Lemke weiter.

Beruf und Verdienst sind entscheidend für Finanzwissen

19,7 Prozent der Befragten mit einem Nettohaushaltseinkommen von
1.500 Euro oder weniger wissen, wie hoch die staatliche Rente später
einmal sein wird. Bei einem Einkommen von 3.000 Euro und mehr
verdoppelt sich der Anteil auf 38,2 Prozent. Der Berufsstand spielt
ebenfalls eine Rolle. So wissen 28,5 Prozent der Arbeiter und
Angestellten, dass das Standardrentenniveau bis 2030 auf 43 Prozent
gesenkt werden kann. Unter Selbständigen und in freien Berufen Tätige
wissen dies dagegen 44,9 Prozent.

Was bringt die Zukunft?

Bereits heute stellt die gesetzliche Rente Viele vor
Herausforderungen. Private Vorsorge ist also notwendig und wird
besonders mit Blick auf die Zeit nach 2030 wichtiger denn je. „Das
Gute ist, dass die Möglichkeiten vorhanden sind, sich mit der
richtigen Anlagestrategie ein ausreichendes Polster aufzubauen. Wer
sich rechtzeitig mit dem Vermögensaufbau beschäftigt, muss das
Rentenalter also nicht fürchten“ sagt Horst Güdel, Vorstand und
Gründer der RWB Group. „Mein Tipp: Im ersten Schritt sollte man sich
Grundlagenwissen zur Geldanlage aneignen. Das kann spannender sein,
als manch einer denkt.“

Mit dem „RWB Capital Quiz“ haben Anleger die Möglichkeit, ihr
Finanzwissen spielerisch zu aufzubauen. Die App, die in
Zusammenarbeit mit dem Wissensmagazin und TV-Sender „Welt der Wunder“
entstanden ist, gibt es im Apple AppStore und Google Play Store zum
kostenlosen Download.

Über die Studie

Die in dieser Mitteilung verwendeten Daten wurden im Auftrag der RWB
Group vom Marktforschungsinstitut GfK SE erhoben. Die
Stichprobengröße ist 1.004. Die Umfrage erfolgte in der Zeit vom 5.
bis 8. Oktober 2017. Die Daten wurden mittels Online-Befragung unter
der deutschen Bevölkerung ab 18 Jahren erhoben.

Über die RWB Group AG:

Die RWB wurde 1999 aus der Überzeugung gegründet, die Anlageklasse
Private Equity, die seit Jahrzehnten fester Bestandteil in den
Portfolios institutioneller Investoren und gehobener Privatvermögen
ist, als ebenso wichtigen und geeigneten Baustein für den
Vermögensaufbau privater Anleger zu etablieren. Seit ihrer Gründung
macht die RWB Group Private Equity für Privatanleger über Dachfonds
investierbar – mit großem Erfolg. RWB hat das Geld von 80.000
Anlegern bereits in über 170 Private-Equity-Zielfonds weltweit und
damit mehr als 2.500 Zielunternehmen investiert. Über 1.500 dieser
Beteiligungen wurden bereits teilweise oder komplett verkauft. Der
durchschnittlich erzielte Verkaufsmultiple liegt bei den RWB Fonds
zwischen 1,9x und 2,0x. Mehr unter: www.rwbcapital.de

Pressekontakt:

Philipp Klöckner
RWB Group
Tel.: 089/6666 94-446
philipp.kloeckner@rwb-group.com

  Nachrichten

RWB-Finanzwissen-Studie: Deutsche schätzen zukünftiges Rentenniveau falsch ein gmbh kaufen ebay

Dermapharm soll an die Börse

Berlin (ots) – In der Pharmabranche bahnt sich ein Börsengang an: Wie APOTHEKE ADHOC berichtet, soll der Münchner Hersteller Dermapharm nach dem abgeblasenen Verkauf nun an den Kapitalmarkt gebracht werden.

Bei Dermapharm werde jetzt ein Börsengang anvisiert, berichtet APOTHEKE ADHOC unter Berufung auf mit der Transaktion vertraute Kreise. Mit den Vorbereitungen beauftragt ist demnach die Investmentbank Morgan Stanley.

Auf Nachfrage erklärte Stefan Grieving, Vorstand Marketing und Vertrieb: „Um sich ergebende Marktchancen bestmöglich nutzen zu können, sondiert das Management der Dermapharm kontinuierlich sämtliche Optionen, um die Basis für weiteres, nachhaltiges Wachstum zu legen, wobei grundsätzlich keine Optionen ausgeschlossen werden.“

Einige Indizien sprechen laut APOTHEKE ADHOC dafür, dass es tatsächlich zu einem Börsengang kommen könnte. So muss Firmengründer Wilhelm Beier seinen Konzern demnächst umfinanzieren: Genussrechte und Schuldscheindarlehen in Gesamthöhe von rund 140 Millionen Euro müssen getilgt werden.

Bereits vor Monaten hat Beier begonnen, sein Imperium neu zu strukturieren. Im Sommer wurde eine neue Dachgesellschaft in Form einer europäischen Aktiengesellschaft gegründet.

Noch ist Dermapharm komplett in Familienbesitz: Der Firmenchef selbst hält 80 Prozent der Aktien, der Rest gehört seiner Frau und ein kleines Paket seinem Sohn. Das knapp 10-prozentige Aktienpaket, das seit der Gründung der Berliner Fabrikantin Bettina Strohscheer-Mies gehörte, kaufte Beier bereits Anfang 2015 zurück.

Vor einem Jahr hatten die Finanzinvestoren BC Partners und Nordic Capital nach Medienberichten jeweils etwas mehr als eine Milliarde Euro geboten. Doch dann machte Firmengründer Wilhelm Beier überraschend einen Rückzieher.

Den vollständigen Beitrag sowie ein ausführliches Firmenporträt finden Sie unter:

http://ots.de/KfdhS

http://ots.de/NXE5F

APOTHEKE ADHOC ist der unabhängige Branchendienst für den Apotheken- und Pharmamarkt. Der kostenlose Newsletter kann unter www.apotheke-adhoc.de/newsletter abonniert werden.

Pressekontakt:

APOTHEKE ADHOC
Skalitzer Straße 68
10997 Berlin

Telefon: +49 – 30 – 80 20 80 560
Fax: +49 – 30 – 80 20 80 569
E-Mail: info@apotheke-adhoc.de

  Nachrichten

Dermapharm soll an die Börse gmbh gesellschaft kaufen

Frank Rost am Montagabend zu Gast bei „Sky90“

Unterföhring (ots) – Direkt im Anschluss an das Montagabendspiel der 2. Bundesliga begrüßt Moderator Patrick Wasserziehr um 22.30 Uhr die Zuschauer zu einer neuen Ausgabe von „Sky90 – die Kia Fußballdebatte“. Dabei steht unter anderem das Revierderby Vordergrund.

Zu Gast ist der ehemalige Bundesliga-Torwart Frank Rost. Der mittlerweile 44-Jährige hütete lange Zeit das Tor des SV Werder Bremen, mit dem er 1999 den DFB-Pokal gewann, ehe er 2002 zu Schalke 04 wechselte. Über die Eindrücke des Revierderbys zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund kann er somit ausführlich berichten, da er selbst jahrelang auf dem Platz stand, wenn Königsblau auf Schwarzgelb traf.

Die weiteren Gäste im Studio sind unter anderem Daniel Berg von der Funke Mediengruppe, der regelmäßig über Borussia Dortmund berichtet sowie der Publizist Axel Brüggemann und Michael Horeni von der FAZ.

„Sky90 – die Kia Fußballdebatte“ beginnt am Montag um 22.30 Uhr direkt im Anschluss an das Montagabendspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Dynamo Dresden auf Sky Sport Bundesliga 1 HD.

Über Sky Deutschland:

Mit über 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 30. September 2017).

Pressekontakt:

Kontakt für Medien:
Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089 / 99 58 68 83
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

  Nachrichten

Frank Rost am Montagabend zu Gast bei „Sky90“ kaufung gmbh planen und zelte

Borgward BX7 überzeugt bei Offset-CrashErster Crashtest in Anlehnung an EuroNCAP erfolgreich bestanden

}

In einem nach EuroNCAP-Vorgaben absolvierten Offset-Frontalcrash mit 64 km/h gegen eine deformierbare Barriere mit 40 Prozent Überdeckung überzeugte der Borgward BX7. Die Verzögerungswerte für die Insassen liegen weitgehend im unkritischen Bereich, das Verletzungsrisiko ist gering. Weiterer Text über ots… mehr

Stuttgart (ots) – Im Rahmen der Marktvorbereitung in diesem Jahr hat die Borgward Group AG heute in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland einen Crashtest in einem NCAP-zertifizierten Crashlabor durchführen lassen. In dem nach EuroNCAP-Vorgaben absolvierten Offset-Frontalcrash mit 64 km/h gegen eine deformierbare Barriere mit 40 Prozent Überdeckung überzeugte das Premierenmodell für den deutschen Markt. Sowohl die Verzögerungswerte für die beiden Erwachsenen-Dummies auf Fahrer- und Beifahrersitz wie für die beiden Kinderdummies auf der Rücksitzbank liegen weitgehend im unkritischen Bereich. Das Zusammenwirken von vorderer Deformationszone mit je drei Lastpfaden auf Fahrer- und Beifahrerseits mit der hohen Stabilität der Fahrgastzelle und den passiven Rückhaltesystemen bietet ein hohes Schutzpotential und halten das Verletzungsrisiko für alle Insassen gering. Anlässlich des Crashtests betonte der Entwicklungschef der Borgward Group AG Dr. Tilo Schweers die Wirksamkeit des umfassenden Schutzsystems Borgward B-Safe: „Insassenschutz hat im Entwicklungsprozess unserer Fahrzeuge wie dem BX7 oberste Priorität. Die Ergebnisse des ersten Crashtests in einem neutralen, zertifizierten Labor in Europa belegen, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind. Weitere geplante Crashversuche werden das positive Bild bestätigen.“

Die Borgward Group AG startet Ende 2017 zunächst mit einer limitierten Serie auf den deutschen Markt und scheidet somit für die Teilnahme an dem kompletten EuroNCAP-Crashtest mit Stern-Zertifizierung aus, weil die NCAP-Agentur mit Sitz in Brüssel dieses Programm nur bei Baureihen mit unlimitierter Stückzahl durchführt.

B-Safe für höchstmögliche Sicherheit

Mit seinem umfassenden Sicherheitskonzept „B-Safe“ erfüllt der Borgward BX7 alle Anforderungen hinsichtlich der bestmöglichen Sicherheit für die Insassen. Aktive Schutzeinrichtungen können potenzielle Gefahren präventiv erkennen und so Unfälle vermeiden helfen. Außerdem verleiht die Fahrzeugstruktur wie die Rückhaltesysteme dem SUV das Potenzial, internationale Crash-Ratings mit Auszeichnung zu bestehen.

Die Karosserie mit einer hochstabilen Fahrgastzelle und definierten Verformungszonen an Front und Heck bildet das verlässliche Fundament für den hohen Insassenschutz. Entscheidende Karosseriepassagen sind gezielt mit hochfesten, höchstfesten oder warmumgeformten Stählen verstärkt. Mehrere Lastpfade verteilen im Falle des Falles die Aufprallenergie bei Frontal-, Seiten- oder Heckcrashs und sorgen so für möglichst ausgeglichene Verzögerungswerte, auf die die passiven Schutzeinrichtungen exakt abgestimmt sind.

Die passiven Schutzeinrichtungenbieten höchstes Schutzpotenzial. Für die verschiedensten Crasharten wie Front- Seiten- oder Heckkollision stehen neben den Gurtsystemen unter anderem sechs Airbags bereit, die je nach Unfallschwere bedarfsgerecht aktiviert werden und die Unfalleinwirkungen auf die Insassen umfassend abmildern können. Dazu gehören Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer und die Curtain-Airbags. Damit die passiven Sicherheitseinrichtungen möglichst inaktiv bleiben, bietet der Borgward BX7 im Rahmen des „B-Safe“-Konzeptes zahlreiche präventive Fahrerassistenzsysteme, die Unfälle verhindern können. Dazu gehören zum Beispiel der Totwinkelwarner oder der Müdigkeitswarner.

Systeme wie die 360º-Rundumkamera machen außerdem den Umgang mit dem Borgward BX7 besonders in unübersichtlichen Situationen noch komfortabler und helfen, Bagatellschäden zu vermeiden. Parkmanöver in Längs- und Querlücken gelingen problemlos, Rangierfahrten in einem engen Parkhaus oder im unübersichtlichen Gelände absolvieren Fahrerinnen und Fahrer zentimetergenau.

Weitere Informationen

BORGWARD GROUP AG
Kriegsbergstrasse 11
70174 Stuttgart
Axel Lengert
Director Product Communication
Telefon +49 (0)711 36510 1045
E-Mail axel.lengert@borgward.com
www.borgward.com

  Nachrichten

Borgward BX7 überzeugt bei Offset-Crash
Erster Crashtest in Anlehnung an EuroNCAP erfolgreich bestanden gmbh gründen haus kaufen