Category Archives: annehmen

Bayernpartei: Schutzräume für Frauen sind Hinweis auf Staatsversagen

München (ots) – Bei Silvesterfeiern in Berlin und anderen Städten soll es – offenbar aus Erfahrungen der Übergriffe auf der Kölner Domplatte beim Jahreswechsel 2015/2016 – Rückzug- und Schutzräume für Frauen geben. Für die Bayernpartei sind dies völlig untaugliche Maßnahmen und ein weiterer Hinweis darauf, dass sich diese Republik zum „failed state“ entwickelt.

Freilich nicht die ersten Hinweise: Dies beginnt bei den „No-Go-Areas“ in verschiedenen deutschen Städten (in denen etwa Rettungsdienste und Feuerwehr nur unter Polizeischutz tätig werden können), geht über die schon erwähnten und kaum geahndeten Übergriffe und hört bei der zunehmenden Selbst-Bewaffnung sich nicht mehr sicher fühlender Teile der Bevölkerung noch lange nicht auf.

Aber anstatt nun das Gewaltmonopol des Staates wieder herzustellen und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger wieder zu gewährleisten, üben sich die Vertreter dieses Landes in hilflosem und peinlichem Aktionismus: Von Ratschlägen, dass sich Frauen doch in Gruppen bewegen oder bunte Armbändchen tragen oder „eine Armlänge Abstand“ halten sollen bis eben zu den Schutzräumen.

Der Vorsitzende der Bayernpartei, Florian Weber, merkte hierzu an: „Hier kann nur die volle Härte und Konsequenz des Rechtsstaates helfen. Jede Frau und natürlich auch jeder Mann, jedes Kind muss sich hierzulande angstfrei im öffentlichen Raum bewegen können. Gegenüber Gewalttätern kann es nur eine Null-Toleranz-Politik geben. Sollten diese Täter aus dem Ausland kommen, müssen sie eben auch konsequent und zügig abgeschoben werden. Dass in der Heimat der Täter eventuell Frauen als Menschen zweiter Klasse gesehen werden, kann keine Entschuldigung sein. Unsere Heimat – unsere Regeln!“

Pressekontakt:

Harold Amann, Landespressesprecher

Kontakt: Telefon (Voicebox) und Fax: +49 321 24694313,
presse@bayernpartei.de

Bayernpartei, Landesgeschäftsstelle, Baumkirchner Straße 20, 81673
München

  Nachrichten

Bayernpartei: Schutzräume für Frauen sind Hinweis auf Staatsversagen gesellschaft kaufen was beachten

Zahl der Tierversuche gegenüber 2015 leicht gestiegen

Münster (ots) – Die Zahl der Tiere, die in Deutschland zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet wurden, ist 2016 leicht gestiegen. Wie das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) jetzt bekanntgab, stieg die Zahl um 1,9 Prozent auf 2.854.586 Tiere, im Jahr 2015 waren es 2.799.961 Tiere. Darauf weist die Initiative Tierversuche verstehen hin (www.tierversuche-verstehen.de). Der Anstieg geht auf den vermehrten Einsatz von Zebrafischen zurück. In diese Zählung eingeschlossen sind 2.189.261 Tiere, die in Tierversuchen verwendet wurden, und 665.325 Tiere, die ohne Versuchseingriffe für wissenschaftliche Zwecke getötet wurden, also zum Beispiel zur Gewinnung von Zellen für Zellkulturen genutzt wurden. Der Anteil aller Tierversuche, die der Grundlagenforschung zugerechnet werden, betrug 1.175.664 (41 %). Mäuse, Ratten und Fische sind mit einem Anteil von 92 Prozent weiterhin die mit Abstand am häufigsten eingesetzten Versuchstiere. Mit einer Gesamtzahl von 2.462 ist die Verwendung nicht-humaner Primaten (Affen und Halbaffen) 2016 im Vergleich zum Vorjahr (3.141) um fast ein Viertel gesunken (-22 %), so das BMEL. Weiter rückläufig ist auch der Anteil von Hunden und Katzen, während sich die Zahl der Fische von ca. 202.000 in 2015 auf ca. 311.000 deutlich erhöht hat.

Verschiebung zu genmodifizierten Versuchstieren

Auch 2016 geht der Trend vor allem bei den Nagetieren zum Einsatz von genetisch veränderten Tieren; der Anteil verschob sich von 39 Prozent (2015) auf 42 Prozent im Jahr 2016. Genetisch veränderte Mäuse (86 Prozent) und Fische (13 Prozent) machen einen großen Teil der Versuchstiere aus. Mit Hilfe von transgenen Tieren können Forscher gezielter wissenschaftlichen Fragestellungen nachgehen. Zum Beispiel wird untersucht, ob einzelne Gene an der Entstehung von Krankheiten beteiligt sind.

3R-Prinzip greift: Tiere müssen weniger leiden

Die Verteilung der Schweregrade der Versuche zeigt, dass die Belastung in Tierversuchen zurückgeht. Inzwischen sind 61 Prozent der Versuche mit geringen Belastungen für die Tiere verbunden (2015: 59 Prozent), während der Anteil an Tierversuchen mit mittlerer oder schwerer Belastung bei etwa 23 beziehungsweise fünf Prozent lag.

Der Direktor des Deutschen Primatenzentrums und Sprecher der Initiative Tierversuche verstehen, Stefan Treue kommentiert die neuen Zahlen: „Wir beobachten nun seit einigen Jahren relativ konstante Versuchstierzahlen, obwohl das Forschungsaufkommen derzeit international ansteigt, zum Beispiel für die Entwicklung von Medikamenten gegen Volkskrankheiten wie Diabetes, Krebs, Demenz, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Infektionen und Immunerkrankungen. Man sieht daran, dass das 3R-Prinzip zur Reduktion der Versuche auf ein notwendiges und unerlässliches Minimum spürbar greift.“ Neue Möglichkeiten, wie das Organ-on-a-chip-Verfahren, seien bisher noch nicht ausgereift genug, um Tierversuche in nennenswerter Zahl zu ersetzen.

Fortschritte habe die Wissenschaft im Bereich Refinement gemacht: „Neue, verbesserte Methoden führen dazu, dass die Versuche weniger belastend sind“, betont Treue. Alternativmethoden würden Tierversuche auf absehbare Zeit zwar noch nicht vollständig ersetzen, würden in einem Methodenmix aber zunehmend als Ergänzungsmethoden genutzt, so Treue weiter. Erst die Verwendung von beidem – Tieren und auch alternativen Methoden – optimiert und ermöglicht die Erforschung komplexer wissenschaftlicher Fragestellungen.

Pressekontakt:

Redaktion Tierversuche verstehen
E-Mail: redaktion@tierversuche-verstehen.de
Telefon: +49 251 98776-50
Web: www.tierversuche-verstehen.de
Twitter: @TVVde

Anschrift:
c/o Cyrano Kommunikation GmbH
Hohenzollernring 49-51
48145 Münster

  Nachrichten

Zahl der Tierversuche gegenüber 2015 leicht gestiegen gmbh anteile kaufen steuer

GAC Motor präsentiert auf der NAIAS 2018 gesamte Palette und neue Fahrzeuge

Detroit (ots/PRNewswire) – GAC Motor, Chinas schnell wachsender Fahrzeughersteller, wird 2018 mit seiner gesamten Palette und innovativen neuen Fahrzeugen zum vierten Mal an der North American International Auto Show (NAIAS) teilnehmen. Die Eröffnungszeremonie soll am 15. Januar 2018 um 13.35 Uhr in Halle B des Cobo Center in Detroit stattfinden.

GAC Motor wird sein neues luxuriöses Flagship-MPV-Modell vorstellen, das für ein Höchstmaß unabhängiger Forschungs- und Entwicklungskompetenz steht; eine neue Signature-Limousine; und ein Konzeptfahrzeug mit Elektroantrieb, das die junge Generation des US-Markts ansprechen soll.

„Es ist uns eine Ehre, US-Käufern aufs Neue unsere neuen Modelle vorzustellen – auf dieser bedeutenden Messe, auf der die führenden Fahrzeughersteller der Welt zusammenkommen“, so Yu Jun, Präsident von GAC Motor.

„Die Fahrzeugindustrie der USA zählt zu den fortschrittlichsten der Welt. Was essenzielle Merkmale von Fahrzeugen betrifft, herrscht unter US-Käufern ein gesellschaftlicher Konsens. Der Eintritt in den US-Market ist für GAC Motor ein ganz wichtiger Schritt. Wir wollen internationalen Käufern Fahrzeuge in Premium-Qualität anbieten, die sich an deren Bedürfnisse anpassen.“

GAC Motor hat von Januar bis November 2017 460.000 Fahrzeuge verkauft – 38,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei hat es in 14 Ländern Verkaufs- und Service-Netze aufgebaut, die von führenden internationalen Lieferanten unterstützt werden und die Märkte Nahost, Südostasien, Osteuropa, Afrika und Nordamerika abdecken.

„Wir wollen eine weltweit erstklassige Marke werden – basierend auf hoher Kompetenz in Produktion, Forschung/Entwicklung und Marketing. Hierfür konzentrieren wir uns auf unabhängige, innovative Forschung, halten uns an höchste internationale Produktqualitäts-Standards und entwickeln weltweit erstklassige Systeme der Fahrzeugherstellung“, so Yu.

Über GAC Motor

Guangzhou Automobile Group Motor CO., LTD (GAC Motor), gegründet 2008, ist ein Tochterunternehmen der GAC Group, die Fahrzeuge, Motoren, Komponenten und Autozubehör von Premium-Qualität entwickelt und herstellt. GAC Motor erzielte 2016 ein jährliches Wachstum von 96 Prozent – das höchste aller chinesischen Marken im Vergleichszeitraum. GAC Motor lag auch in J.D. Powers China Initial Quality StudySM (IQS) des Jahres 2017 zur Region Asien/Pazifik an der Spitze aller chinesischen Marken – das fünfte Jahr in Folge. Das Unternehmen will bis 2017 eine Produktionskapazität von 500.000, bis 2020 von 1.000.000 Fahrzeugen erreichen.

Pressekontakt:

Sukie Wong
+86-186-8058-2829
GACMotor@126.com
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622500/GAC_MPV_GM8.jpg
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622498/GAC_SUV_GS8.jpg]
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622501/GAC_GA8.jpg
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622499/GAC_Fortune_Forum.jpg

  Nachrichten

GAC Motor präsentiert auf der NAIAS 2018 gesamte Palette und neue Fahrzeuge gmbh kaufen welche risiken

annehmen

Geschäftsideen annehmen – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Stuttgart

Aufregend schöne Strukturen und Farben / Naturschiefer – stylish und exklusiv / Stylishe Grautöne, aufregende Strukturierungen – ein Schieferboden ist ein Erlebnis für die Sinne! Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/119802 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke… mehr

Mannheim (ots) – Das Individuelle macht den Reiz einer Persönlichkeit aus – alles, was einzigartig ist, hat eine besondere Ausstrahlung. Das gilt ebenso für Mode oder Interieur: Unikate haben eine exklusive Wirkung und heben sich von Produkten „von der Stange“ deutlich ab. Wer das Besondere liebt, wird auch von Naturstein faziniert sein: natürlich entstandene Farben und Strukturen schaffen eine unverwechselbare Ausstrahlung. Vor allem beim markant-sinnlichen Schiefer tritt die Individualität des natürlich gewachsenen Materials im besonderen Maße hervor. Mit seinen aufregenden, wie gezeichneten Strukturierungen sind Böden aus Naturschiefer ein wahres Erlebnis. Einzigartige Schönheit – erschaffen von der Natur!

Schiefer sieht nicht nur wunderschön aus, sondern fühlt sich auch ganz besonders an. Die gespaltene Oberfläche von Schieferfliesen sorgt für eine streichelzarte und angenehme Wahrnehmung und zaubert passionierten Barfußgängern ein Lächeln ins Gesicht. Die hervorragende Wärmeleitfähigkeit des Natursteins ist zudem für die Kombination mit einer Fußbodenheizung optimal – ein wahres Wohlgefühl an Wintertagen.

Natürliche Ausstrahlung und haptisches Erlebnis – Schiefer hat noch mehr Aufregendes zu bieten. Mit ihrer Farbpalette von zartem Grau zu ausdrucksvollem Anthrazit und sattem Schwarz sind Böden aus Schiefer sehr stylish. „Schieferfliesen im XXL-Format haben eine besonders moderne Wirkung,“ so Innenarchitektin und Kundenberaterin Christiane von Bezold von jonastone, dem Mannheimer Onlineshop für natürliche Steinböden. Die Kombination mit modernem Interieur, cleanem Weiß und Signalfarben hebt die trendige Wirkung zusätzlich hervor.

Eine einzigartige Ausstrahlung, stylishe Wirkung, tolle Eigenschaften wie Wärmeleitung und leichte Alltagspflege – Schieferböden sind eine wunderbare Möglichkeit, seinen Wohnräumen individuelles Flair mit praktischem Mehrwert zu verleihen. Kein Wunder, dass Schiefer seit Jahren zu den beliebtesten Fliesen im Innenbereich gehören – die exklusive, hochwertige und gleichzeitig moderne Wirkung des Natursteins ist einfach faszinierend.

Pressekontakt:

jonastone GmbH & Co. KG
Besselstraße 28 * 68219 Mannheim
Tel. +49 621 842 536 0 * Fax +49 621 842 563 29
myriam.schmoee@jonastone.de * www.jonastone.de

  Nachrichten

Aufregend schöne Strukturen und Farben
Naturschiefer – stylish und exklusiv gmbh wohnung kaufen

Kasachstan überholt andere Ex-Sowjetrepubliken26 Jahre unabhängig nach schwerem Start: wirtschaftlicher Fortschritt, internationale Anerkennung

Berlin (ots) – Kasachstan ist mit seinen 26 Jahren Unabhängigkeit ein junger Staat, dessen Wirtschaftsleistungen und internationale Anerkennung weit über anderen ehemaligen Sowjetrepubliken stehen. Jüngstes Beispiel dafür sind die Syrien-Gespräche, die in der kasachischen Hauptstadt Astana mit Beteiligung Russlands, der Türkei und Irans am 21. Dezember mit einer neuen Verhandlungsrunde fortgesetzt werden. Die neue Runde ist nunmehr das siebente Treffen in Astana.

In der Europäischen Union wird Kasachstan für seine stabilisierende Rolle in der Region geschätzt. Auch für Deutschland ist die Stabilität in Zentralasien wichtig, wofür Kasachstan als verlässlicher Partner gilt. Vor einem halben Jahr besuchte Deutschlands Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, kaum hundert Tage im Amt, Kasachstans Staatsoberhaupt Nursultan Nasarbajew.

Es ist bekannt, dass für Nasarbajew nicht nur gute Beziehungen zu Russland und China wichtig sind, sondern kontinuierlich auch zum Westen. In der Zentralasienstrategie der EU spielen auch die Menschenrechtsfragen und der Rechtsstaatsdialog eine Rolle. Nasarbajew versucht auch zwischen Russland und den fernöstlichen Regionen auszutarieren.

Von den ehemaligen Sowjetrepubliken hat gehört Kasachstan in wirtschaftlicher Hinsicht zu den erfolgreichsten Ländern. Kasachstan selbst sieht sich als das fortschrittlichste Land in der Region.

Dabei waren die Startbedingungen des Landes vor 26 Jahren äußerst ungünstig. Kasachstan gehört zu den Sowjetrepubliken, die am schlechtesten weggekommen sind. Trotzdem haben sich die wirtschaftlichen Indikatoren bemerkenswert entwickelt. Probleme entstanden in den vergangenen Jahren durch fallende Ölpreise, weshalb Kasachstan daran arbeitet, die Abhängigkeit von Öl abzubauen und die Wirtschaft zu diversifizieren. Besonders die Expo 2017, die in der Hauptstadt Astana mit dem Future Energy Forum lief, befasste sich mit den Möglichkeiten der erneuerbaren Energie. Kasachstan hat das Ziel, im Jahr 2050 den eigenen Energiebedarf zu fünfzig Prozent aus erneuerbaren Energien zu gewinnen.

Zu den schwierigen Startbedingungen gehörte auch die Völkervielfalt des Landes. In Kasachstan leben rund 140 ethnische Gruppierungen, die sich zu insgesamt fast 50 Religionen bekennen. Dass jede Bevölkerungs- und Religionszugehörigkeit gleichberechtigt und Kasachstan die einzige frühere Sowjetrepublik ohne Blutvergießen durch ethnische oder religiöse Konflikte ist, gilt als die wichtigste Leistung des Landes.

Das zentralasiatische Land ist flächenmäßig das neuntgrößte Land der Welt, hat aber nur 18 Millionen Einwohner.

Pressekontakt:

Alex Weiden, Berliner Korrespondentenbüro
E-Mail: weiden@rg-rb.de

  Nachrichten

Kasachstan überholt andere Ex-Sowjetrepubliken
26 Jahre unabhängig nach schwerem Start: wirtschaftlicher Fortschritt, internationale Anerkennung gesellschaften GmbH

Der Audible Original Podcast „Im Untergrund“ begleitet die preisgekrönte Journalistin Patrizia Schlosser auf der Suche nach den letzten drei RAF-Terroristen. Sechs spannende Folgen, jeden Freitag neu auf audible.de. Die Verwendung des Covers ist für redaktionelle Zwecke kostenlos. Weiterer Text über ots… mehr

Ein Audio

Berlin (ots) – Anmoderationsvorschlag:

34 Morde, zahlreiche Banküberfälle und Sprengstoffattentate: Von 1977 bis 1998 terrorisierte die linksextreme „Rote Armee Fraktion“ – kurz RAF – die Bundesrepublik. Drei der Mitglieder haben es geschafft, in den Untergrund abzutauchen und, obwohl sich die RAF schon längst aufgelöst hat, geistern sie noch immer mit bewaffneten Raubüberfällen durch die Republik. Doch wo verstecken sie sich? Und warum konnte die Polizei sie nie schnappen? Das wollte die renommierte Journalistin Patrizia Schlosser herausfinden. Ihre spannende Suche hören Sie ab sofort im Audible Original Podcast „Im Untergrund“. Auf welche packenden Geschichten wir uns nun freuen können, weiß Oliver Heinze.

Sprecher: Ein Jahr lang hat sich Patrizia Schlosser auf RAF-Spurensuche begeben. Mit dabei: ihr Vater. Ganz einfach war die Zusammenarbeit der beiden allerdings nicht. Denn:

O-Ton 1 (Im Untergrund, 34 Sek.): Wenn mein Vater und ich aufeinander treffen, dann gibt es so gut wie immer Streit. Wie vor kurzem bei dieser Diskussion: „Ja, dann soll er sich aber verpissen. Da wird jede Aktion von der Polizei…wird hunderttausend Mal davor angekündigt.“ „Ja genau!“ „Und wenn ich mich dann immer noch da aufhalte…“ Ach ja, mein Bruder ist auch Polizist. „Die Polizei muss dann den Kopf hinhalten.“ Wie meine Mutter, meistens auf der Seite von meinem Vater. „Aber habt ihr keinerlei Sympathien für so linke Ansichten?“ „Jeder darf seine Ansichten haben. Aber…“ „Wenn es um das geht, ist es einfach doof.“ Ja, so ist das mit mir und meinem Vater.

Sprecher: Doch als ehemaliger Polizist ist Papa Schlosser genau der Richtige, schließlich hat er den Terror der RAF-Ära hautnah miterlebt und kennt sich aus. Und so gehen die beiden gemeinsam auf Spurensuche im Untergrund.

O-Ton 2 (Im Untergrund, 37 Sek.): „Ein paar Häuser, ein paar Straßen, alles umgeben von dichtem Wald und Feldern. Irgendwo hier müssen Hildegard und Paul wohnen – nicht ihre echten Namen. Die Polizei hat nach ihnen in den 90er-Jahren gefahndet, weil sie zwei RAF-Attentäter versteckt haben sollen. Deswegen sind sie von 1987 bis 1997 untergetaucht. Und zwar so lange, bis der Haftbefehl verjährt war. Bevor sie abgetaucht sind, haben sie in der Hafenstraße gewohnt, zur selben Zeit als da auch Daniela, Ernst-Volker und Burkhard ein- und ausgegangen sind. Sind sie alte Verbündete der Drei?

Sprecher: Schnell wird daraus ein spannendes Abenteuer, bei dem das ungleiche Duo auf viele Wegbegleiter der RAF-Terroristen trifft – und dabei auch viele, durchaus amüsante Geschichten zu hören bekommt.

O-Ton 3 (Im Untergrund, 28 Sek.): „Nachdem der eine geschossen und der andere ’ne Handgranate geworfen hat, schlafen die zusammen in einem Zimmer und wir haben uns gefragt: Wer von denen macht denn dann überhaupt ein Auge zu?“ „Beide, glaube ich.“ (Lachen) „Ich habe so gemacht: Ich sach‘, machen gute Ruhe.“ (Lachen) „Er hat damals sehr kurze Haare, noch kürzer wie heute.“ „Ach, du hast ihm über die Haare gestrichen?“ „Ja,…“ „Nein!“ (Lachen)

Abmoderationsvorschlag:

Interessante Einblicke sind also garantiert: Der Audible Original Podcast „Im Untergrund“ von und mit Patrizia Schlosser steht ab sofort als Download bei Audible zur Verfügung und ist Teil des gerade veröffentlichten Podcast-Programms von Audible mit 23 exklusiven Podcasts und wöchentlich neuen Folgen.

Pressekontakt:

Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel: 0176 – 62 188 239
silvia.jonas@audible.de

  Nachrichten

Hör-Tipp: „Im Untergrund“ von Patrizia Schlosser – Auf den Spuren der RAF gmbh kaufen wien

Ilse DeLange von The Common Linnets übernimmt Rolle in der US-Serie „Nashville“

}

The Common Linnets. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/58621 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Universal International Division/Paul Bellaart/UMI“

The COMMON LINNETS

Berlin (ots) – Nashville, am 8. Dezember 2017: Die niederländische Sängerin Ilse DeLange, die in den letzten Jahren massive Erfolge mit The Common Linnets feiern konnte („Calm After The Storm“), gab in dieser Woche bekannt, dass sie ab sofort zum Cast der international erfolgreichen US-Serie „Nashville“ gehört! In der kommenden sechsten Staffel wird DeLange an der Seite der fiktiven Country-Stars ihr Debüt als Schauspielerin geben und die Szene in Music City aufmischen!

Basierend auf einer Idee von Oscar-Gewinnerin Callie Khouri, beleuchtet die gleichnamige Country-Soap seit 2012 das Treiben in der Musikmetropole Nashville: Superstars der Country-Szene konkurrieren gegen aufstrebende Newcomer, junge Songwriter versuchen Fuß zu fassen und erste Hits zu landen… und natürlich führen viele Wege nach Music City: der eine will das Geld, der nächste den Ruhm, wieder andere wollen einfach kreativ sein, sich ausdrücken als Songwriter.

In der kommenden Staffel wird Ilse DeLange als Judge und Coach in der Talentshow von Brad Maitland (Jeffrey Nordling) zu sehen sein und die junge Daphne (Maisy Stella) unter ihre Fittiche nehmen. Für die Holländerin ist dieses große TV-Debüt ein Schritt auf vollkommenes Neuland, wie sie kommentierte: „Ja, es ist mein Debüt als Schauspielerin! Ich bin wahnsinnig aufgeregt. Seit 20 Jahren fahre ich nun schon regelmäßig nach Nashville – es ist die Stadt, in der meine Karriere angefangen hat, wo ich meinen ersten Vertrag unterschrieben habe. Die Stadt ist mir dadurch zu einer Art zweiten Heimat geworden. In dieser grandiosen Serie nun eine Rolle zu bekommen – das ist die Erfüllung eines Traums!“

Die sechste Staffel von „Nashville“ läuft in den USA ab dem 4. Januar beim Sender CMT. Nominiert für etliche Preise (mehrere Emmys, Golden Globes), wird die Serie weltweit in 225 Länder ausgestrahlt. Die kommende sechste Staffel wird in zwei Teilen ausgestrahlt, wobei das Finale für den Sommer 2018 angekündigt wurde.

Zudem werden Clare Bowen (Scarlett O’Connor) und Charles Esten (Deacon Claybourne), aus der TV-Serie Nashville bei der diesjährigen Helene Fischer Show, die am 25. Dezember um 20:15 Uhr im ZDF, ORF und SRG ausgestrahlt wird, mehrere Songs performen. Es ist die Deutschland-Premiere für die beiden Nashville-Stars und Ilse DeLange und The Common Linnets werden sich das Spektakel im Fernsehen sicherlich nicht entgehen lassen.

Nach ihrem Durchbruch beim Eurovision Song Contest 2014 mit der Single „Calm After The Storm“ folgte eine Erfolgsmeldung nach der anderen für DeLanges Band The Common Linnets: In 14 Ländern schoss der Song auf Platz 1. Zudem wurde ihnen der ECHO in der Kategorie „Newcomer International“ verliehen. Das Debüt „The Common Linnets“ wurde in Deutschland mit Gold ausgezeichnet – die Single „Calm After The Storm“ erreichte sensationell Platinstatus. Zuletzt veröffentlichte die Band mit „II“ (2015) ein weiteres Hit-Album, das in Deutschland die Top-20 eroberte und in Holland wiederum auf die #1 ging.

Pressekontakt:

ute.gottwald@umusic.com

  Nachrichten

Ilse DeLange von The Common Linnets übernimmt Rolle in der US-Serie „Nashville“ Firmengründung GmbH

Romanov-Kaiserreich: Anton Bakov gibt die sensationelle Wiederherstellung der Staatlichkeit der Romanov-Dynastie nach einer Unterbrechung von mehr als 100 Jahren bekannt

Jekaterinburg, Russland und Banjul, Gambia (ots/PRNewswire)Der Gründer der monarchistischen Partei Russlands hielt am 6. Dezember im TASS-Pressezentrum in Jekaterinburg eine Pressekonferenz ab.

Nach Bakov wurden die Dokumente, die diese Bekanntgabe unterstützen, bewusst und symbolisch in Jekaterinburg veröffentlicht. Es wurde diese Stadt gewählt, da sie Zeugin des grauenhaftesten und brutalsten Königsmords war. Während der Pressekonferenz wurde den Journalisten das „Memorandum of Friendship and Cooperation between The Republic of The Gambia and Romanov Empire“ (Memorandum der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Republik Gambia und dem Romanov-Kaiserreich) überreicht, das am 1. Dezember in Banjul vom Secretary General of The Gambia Dawda D. Fadera und dem Minister of Foreign Affairs des Romanov-Kaiserreiches, Modou Lamin Saidykhan, unterzeichnet wurde.

Zur Multimedia-Pressemitteilung gelangen Sie hier:

https://www.multivu.com/players/uk/8236851-anton-bakov-restoration-romanov-dynasty/

Nach diesem Dokument war die westafrikanische Republik Gambia die erste Regierung, die das Romanov-Kaiserreich offiziell anerkannte und diplomatische Beziehungen mit ihm aufbaute. Als Gegenleistung erklärte sich das Romanov-Kaiserreich damit einverstanden, dem Haushalt Gambias 60 Millionen USD zu bezahlen.

Das neue Romanov-Kaiserreich wird sich auf künstlichen Inseln mit einer Landmasse von 10 km² in den territorialen Gewässern der Republik Gambia befinden. Das Gebiet der Inseln, das fünfmal die Größe von Monaco hat, wird der souveränen Jurisdiktion des Kaiserreiches unterstehen. Auf den Inseln wird eine neue Stadt gegründet werden, die erste intelligente Stadt in Afrika – Saint Nicholas, die Hauptstadt des Reiches. Der Name der Stadt gedenkt des Heiligen Sankt Nikolaus II., der in Jekaterinburg ermordet wurde.

Dadurch löst sich nach Bakovs Bekanntgabe das Romanov-Kaiserreich aus dem Rang eines virtuellen Staates und wird ein teilweise anerkanntes Land. Bakov selbst übernimmt den Posten des „Prime Minister and Archchancellor of Romanov Empire“ (Premierminister und Erzkanzler des Romanov-Kaiserreiches).

Das Oberhaupt des Romanov-Kaiserreiches ist Seine Kaiserliche Hoheit Nikolaus III, ein Ur-Ur-Urenkel von Alexander II. und Königin Victoria sowie Urenkel von Kirill I.

Die Konzeptualisierung der künstlichen Inseln und die Regierungsgespräche mit Gambia dauerten über 6 Jahre und kosteten die Bakov-Familie mehr als 6 Millionen USD. Zusammen mit dem Kopf der Familie Bakov nehmen an diesem Projekt seine Frau Marina, die Söhne Ilya und Mikhail und eine große Gruppe Gleichgesinnter aus einer Vielfalt von unterschiedlichen Ländern teil.

Kontakt – press@romanovempire.com

Romanov Empire Official – romanovempire.com

(Photo: 
http://mma.prnewswire.com/media/617376/Romanov_Empire.jpg )



Video: 

https://www.multivu.com/players/uk/8236851-anton-bakov-restorati
on-romanov-dynasty/ 

Pressekontakt:

+38 095 622 4 777

  Nachrichten

Romanov-Kaiserreich: Anton Bakov gibt die sensationelle Wiederherstellung der Staatlichkeit der Romanov-Dynastie nach einer Unterbrechung von mehr als 100 Jahren bekannt gesellschaft

Kauder: EU-Freihandelsabkommen mit Japan ist bedeutendes Signal

Berlin (ots) – Volkswirtschaften werden enger zusammenrücken

Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich die EU und Japan am heutigen Freitag auf den Abschluss eines Freihandelsabkommens verständigt. Dazu erklärt der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder:

„Das Abkommen zwischen der EU und Japan ist in mehrfacher Hinsicht ein Meilenstein in den beiderseitigen Beziehungen und auch darüber hinaus. Durch den Abbau von Zöllen und Handelshemmnissen wird der freie Waren- und Dienstleistungsverkehr in beiden Richtungen gesteigert werden, wodurch zusätzliche Wachstumsimpulse für die EU-Länder, aber auch für die japanische Volkswirtschaft entstehen werden.

Wie ich aus meinen zahlreichen Besuchen in Japan weiß, hat insbesondere die deutsche Wirtschaft lange auf diese Vereinbarung gewartet, um so ihre Präsenz auf dem japanischen Markt zu erhöhen. Sorgen hatten den Unternehmen vor allem die mitunter langwierigen Zulassungen von Produkten für den japanischen Markt bereitet. Es ist zu hoffen, dass diese Handelshemmnisse nun infolge des Abkommens abgebaut werden.

Die EU und Japan setzen mit der Vereinbarung auch ein Zeichen gegen die Abschottung von Volkswirtschaften. Gerade in einer Zeit, in der die amerikanische Regierung eine auf Regeln basierende internationale Wirtschaftsverflechtung zwischen Ländern und über die Kontinente vielfach in Frage stellt, zeigt das Abkommen den ungebrochenen Willen großer Volkswirtschaften zur Zusammenarbeit.

Europa und Japan werden über das Abkommen auch politisch enger zusammenrücken. Die EU und ihre Mitglieder sowie Japan verbindet eine feste Wertepartnerschaft, die sich in der Achtung der Demokratie und der Menschenrechte ausdrückt. Über die engere Wirtschaftskooperation werden sich noch mehr Menschen aus Europa und Japan austauschen. Die EU signalisiert damit richtigerweise auch, wie sehr sie an der Seite des von nordkoreanischen Atomwaffen bedrohten Japans steht.“

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

  Nachrichten

Kauder: EU-Freihandelsabkommen mit Japan ist bedeutendes Signal Kapitalgesellschaft