Category Archives: News

SUVs als Zugwagen gut geeignetAllradmodelle von BMW, VW und Hyundai überzeugten im ADAC Test

München (ots) – SUVs sind bei Gespannfahrern beliebt. In einem Zugwagentest hat der ADAC jetzt mit dem BMW X3, dem VW Tiguan und dem Hyundai Tucson drei besonders beliebte Allrad-SUVs verglichen. Neben der allgemeinen Zugwagentauglichkeit mussten sich die drei Fahrzeuge erstmals auch dem ADAC Ecotest stellen. Dabei ermittelten die Ingenieure zusätzlich die Emissionen der Fahrzeuge im Anhängerbetrieb.

Der BMW X3 gewinnt mit der Gesamtnote 1,9 den Vergleich, ist aber auch am teuersten in der Anschaffung. Platz zwei belegt der VW, der im mittleren Preissegment liegt. Der Hyundai bietet den im Vergleich günstigsten Neupreis. Geeignet als Zugfahrzeug sind nach den bewerteten Testkriterien Antrieb, Komfort, Sicherheit und Alltagstauglichkeit alle drei Kandidaten.

Um die Abgasemissionen der Fahrzeuge im Anhängerbetrieb zu ermitteln, führten die ADAC Ingenieure aufwendige Anhängerfahrten durch. Dabei wurden die Abgasemissionen im Anhängerbetrieb auch jeweils einer Fahrt ohne Wohnanhänger gegenübergestellt.

Die Ergebnisse sind erschreckend: Während der VW Tiguan mit aufwendiger SCR-Abgastechnik im Solobetrieb überzeugen kann, steigen vor allem die NOx-Emissionen während der Gespannfahrt deutlich. Der VW überschreitet dabei den gesetzlichen Grenzwert von 80 mg/km um ein Vielfaches. Noch schlechter schneidet der Hyundai Tucson ab, der im Gespannbetrieb mit seinem einfachen NOx-Speicherkat doppelt so viel Stickoxide emittiert wie der Tiguan. Für eine Überraschung sorgt der BMW: Auch er ist mit einfacher NOx-Speicherkat-Technik ausgestattet, was im Solobetrieb für leicht erhöhte NOx-Emissionen sorgt. Im Gespannbetrieb steigt der NOx-Ausstoß zwar ebenfalls, liegt aber deutlich unter dem Ausstoß von VW und Hyundai.

Im Alltagsgebrauch, der ohne Anhänger stattfindet, relativiert sich der NOx-Ausstoß. Hierfür sind die Abgasreinigungssysteme auch hauptsächlich ausgelegt.

Fazit: Die Kombination aus SUV, Allrad und Dieselmotor passt für Gespannfahrten ideal. Sie sorgen für Sicherheit, gute Traktion und bieten einen angenehmen Komfort. Die Entscheidung für den richtigen Zugwagen können Camper aber letztlich auch über den Preis fällen.

Unter www.presse.adac.de stehen Fotos zum Download zur Verfügung.

Pressekontakt:

ADAC e.V.
Externe Kommunikation
Andrea Piechotta
Tel.: (089) 7676-5995
andrea.piechotta@adac.de

  Nachrichten

Justizzentrum Bochum – Das architektonische Highlight ist fast fertig

Bochum (ots) – Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) wird in Kürze die Schlüssel an die Justiz übergeben

Das „Justizzentrum Bochum“ ist ein echtes architektonisches Highlight und gehört zu den größten aktuellen Neubauprojekten Bochums.

„Das Werk ist fast vollbracht! Ich bin stolz, zu dem Projektteam des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW zu gehören, das in enger Zusammenarbeit mit der Justiz, den beauftragten Planungsbüros und den Baufirmen den Justiz-Gebäudekomplex verwirklicht hat,“ sagte der Projektverantwortliche des BLB NRW, Benno Tillmann, bei einem Presserundgang. „Jetzt werden noch die letzten Arbeiten erledigt und dann planen wir, die Gebäudeschlüssel an die Justiz zu übergeben. Nach weiteren Vorbereitungen der Justiz werden anschließend Landgericht, Amtsgericht, Arbeitsgericht, Staatsanwaltschaft und der ambulante Soziale Dienst der Justiz unter ein Dach ziehen.“

„Ich bin begeistert“, sagt Hartwig Kemner, der Präsident des Landgerichts. „Das neue Justizzentrum am Ostring ist ‚eine architektonische Schönheit'“.

Tillmann ist zuversichtlich, dass die übrigen rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Justiz die Meinung des Landgerichtpräsidenten teilen und mit ihrem neuen, dienstlichen „Zuhause“ zufrieden sein werden: „Die hellen freundlichen Räume, die architektonische Ausstrahlung und die moderne Ausstattung sind zum Wohlfühlen geschaffen.“

   --- Zugang zu den 30 Sälen über Josef-Neuberger-Straße --- 

Der gesamte Gebäudekomplex hat stattliche 34.000 m² Mietfläche, das entspricht über 200 Einfamilienhäusern. Aus den mehreren tausend Räumen heben sich neben den Büros vor allem die rund 30 Gerichtssäle hervor. Sie sind ringförmig um das vierstöckige glasüberdachte Atrium angeordnet. Der größte davon ist mit rund 200 Quadratmetern und etwa 150 Plätzen der Schwurgerichtssaal. Für die Säle, die von allen drei Gerichten gemeinsam genutzt werden, wird ein Saalmanagement für eine optimale Auslastung der Verhandlungsräume sorgen.

Besucher werden das neue Justizzentrum Bochum über den Eingang an der neugeschaffenen Josef-Neuberger-Straße 1 (vorher: Am Ostring) betreten – an der Nordwest-Ecke des Saaltraktes. Hinter dem Haupteingang befindet sich eine Eingangsschleuse, die effektive Personenkontrollen und damit hohe Sicherheitsstandards ermöglichen wird.

   --- Aktuell genehmigtes Budget wird trotz Zeitverzug gehalten --- 

In den Medien wurde in der Vergangenheit umfangreich darüber berichtet, dass es während der Bauphase zu Zeitverzögerungen gekommen ist. Unter anderem war der beauftragen Firma 2016 beim Befüllen der Heizungsanlage ein Wasserschlauch geplatzt und hatte einen Wasserschaden verursacht. In früheren Bauphasen hatte es Vergabebeschwerden gegeben, die zu Zeitverzug führten, aber letztlich allesamt als unbegründet abgewiesen wurden.

Angesichts solcher Unwägbarkeiten und der Komplexität des Projektes zeigt sich das Projektteam zufrieden. Die eingetretenen Risiken und Probleme konnten in enger Abstimmung mit der Justiz erfolgreich gemeistert und die zeitlichen Auswirkungen so gering wie möglich gehalten werden: In 4 Jahren und 10 Monaten wurde das Justizzentrum vom Spatenstich im November 2012 bis heute verwirklicht.

Zudem konnte der BLB NRW mit seiner kontinuierlichen Kostenkontrolle erreichen, dass das aktuell genehmigte Gesamtbudget von 145,8 Millionen Euro, das auch Planungskosten, Bauzeitzinsen, Grundstückskosten und Kauf der Schule enthält, eingehalten wird.

   --- Verantwortungsvoller Umgang mit der Geschichte des Ortes und 
       den natürlichen Ressourcen (Geothermie) --- 

Seit den 1890er Jahren hat die Fassade des früheren Gymnasiums am Ostring das Stadtbild in diesem Bochumer Quartier wohltuend geprägt. Um diese Atmosphäre zu erhalten, wurde die schöne historische Fassade in den Neubau integriert.

Der BLB NRW ist auch verantwortungsbewusst gegenüber der Umwelt. Daher hat er beim Neubau des Justizzentrums Bochum für eine hohe Energieeffizienz des Gebäudekomplexes gesorgt. Beispielsweise wird erneuerbare Energie genutzt: Über Energiepfähle im Erdreich trägt die Erdwärme zur energiesparenden Heizung und Kühlung des Gebäudes bei.

Das neue Justizgebäude wird mit Möbeln ausgestattet, die von Gefangenen aus verschiedenen Justizvollzugsanstalten in NRW zuvor hergestellt wurden, ausgestattet.

Mehr Informationen und Fotos zum neuen Justizzentrum Bochum finden Sie auf unserer Internetseite unter https://www.blb.nrw.de/BLB_Hauptauftritt/Organisation/Dortmund/Justizzentrum_Bochum/index.php

   --- Über den BLB --- 

Der BLB NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit mehr als 4.100 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,2 Millionen Quadratmetern und jährlichen Mieterlösen von rund 1,3 Milliarden Euro verwaltet der BLB NRW eines der größten und Seine Dienstleistung umfasst unter anderem die Bereiche Entwicklung und Planung, Bau und Modernisierung sowie Bewirtschaftung und Verkauf von technisch und architektonisch hoch komplexen Immobilien.

Der BLB NRW versteht sich als Vorbild für ein zukunftsfähiges Immobilienmanagement. In der partnerschaftlichen und transparenten Zusammenarbeit mit seinen Kunden – Hochschulen, Finanzverwaltung, Polizei, Justiz und Justizvollzug – setzt der BLB NRW die bau- und klimapolitischen Ziele des Landes um. Darüber hinaus plant und realisiert er die zivilen und militärischen Baumaßnahmen des Bundes in Nordrhein-Westfalen.

Mit rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in sieben Niederlassungen und zahlreichen Kunden- und Projektbüros ist der BLB NRW ein starker und verlässlicher Partner. Als Berater mit großer Expertise ermöglicht er dem Land eine effiziente Flächennutzung, trägt damit zur Haushaltsentlastung bei und leistet somit einen elementaren Beitrag für ein lebenswertes NRW.

Pressekontakt:

Jörg Fallmeier
Pressesprecher
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Dortmund
Telefon +49 231 99535-250
Joerg.Fallmeier@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de

  Nachrichten

Wellness im heimischen Badezimmer: Der Ionen Steamer EH-XS01 ermöglicht die Wohlfühlbehandlung / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/14151 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Panasonic Deutschland“

Hamburg (ots) – Hautpflege spielt nicht nur in Japan eine ganz besondere Rolle. Dabei achten gerade die Japanerinnen im Rahmen der täglichen Pflegeroutine auf einen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt ihrer Haut. Panasonic hat sich davon inspirieren lassen und präsentiert auf der IFA 2017 in Berlin mit dem Ionen Steamer EH-XS01 ein weiteres innovatives Hautpflege-Tool aus der Produktlinie „Japanese Rituals“. Mit Hilfe von Nano-Ionen Technologie reinigt der EH-XS01 mit feinstem Wasserdampf die Haut porentief und versorgt sie mit zusätzlicher Feuchtigkeit. Das Ergebnis bei regelmäßiger Anwendung im heimischen Badezimmer: Ein klares, strahlendes und elastisches Hautbild mit einem natürlichen Teint wie nach einer professionellen Skincare Behandlung.

Optimal durchfeuchtete Haut

Ähnlich wie ein Schwamm dürstet die Haut ständig nach Feuchtigkeit. Anders als Pflegeprodukte wie Cremes und Öle, die wegen der äußeren Anwendung nur kurzfristig auf der Hautoberfläche wirken, können die ultrafeinen Dampfpartikel des Ionen Steamer EH-XS01 sehr leicht bis in die tiefsten Hautschichten vordringen und dort absorbiert werden: 18.000 mal kleiner als Tröpfchen in normalem Dampf gelangen sie tief in die Haut und durchfeuchten sie langfristig und spürbar bei nachweislich erhöhtem Feuchtigkeitsgehalt*. Die Haut erhält ein erfrischtes und revitalisiertes Aussehen.

Tiefenreinigung mit warmem Dampf

Der warme Dampf wirkt direkt auf den Gesichtspartien, dem Dekolleté oder den Händen. Dieser Prozess öffnet die Poren, entfernt schonend und gründlich überschüssige Fette, Unreinheiten und Reste von Make-up und macht die Haut aufnahmefähiger für die anschließende Pflege.

Ein unkompliziertes und tägliches Pflegeritual

Der Ionen Steamer wird ganz einfach mit destilliertem Wasser befüllt und bietet die Wahlmöglichkeit zwischen einer 3-minütigen Express-, einer 6-minütigen Kurz- oder einer 12-minütigen Wellness-Behandlung. Dank der kompakten Gestaltung und des eleganten, zeitlosen Designs fügt sich der Ionen Steamer in jedes moderne Bad ein und lässt sich unkompliziert in das tägliche Pflegeritual integrieren – das perfekte Spa-Erlebnis für zu Hause.

Verfügbarkeit und Preis

Der Panasonic Ionen Steamer EH-XS01 ist ab Oktober 2017 im Handel erhältlich.

Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 169 Euro (inkl. MwSt.).

Aktuelle Videos zu unseren Beauty Care Produkten finden Sie auf Youtube unter http://bit.ly/Panasonic_Beauty_Care

*n=32, kaukasische Frauen, 35-49 Jahre. Die Ergebnisse beziehen sich auf den regelmäßigen Gebrauch innerhalb von 8 Wochen im Vergleich zu einer Kontrolltestgruppe, die das Produkt nicht verwendet hat.

Bei Veröffentlichung oder redaktioneller Erwähnung freuen wir uns über die Zusendung eines Belegexemplars!

Über Panasonic:

Die Panasonic Corporation gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Housing, Automotive und B2B Business. In der fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte expandierte Panasonic weltweit und unterhält inzwischen 495 Tochtergesellschaften und 91 Beteiligungsunternehmen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2017) erzielte das Unternehmen einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,343 Billionen Yen / 56,3 Milliarden EUR. Panasonic hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.com/global/home.html und www.experience.panasonic.de/.

Weitere Informationen: 
Panasonic Deutschland 
Eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH 
Winsbergring 15 
D-22525 Hamburg (Germany) 

Pressekontakt:

Panasonic Deutschland
Michael Langbehn
Tel.: +49 (0)40 / 8549-0
presse.kontakt@eu.panasonic.com

Peter Sechehaye PR
Gabriel Kolar
Tel.: +49 (0)89 / 272726-20
gabriel.kolar@sechehaye.com

  Nachrichten

SWR2 bringt William Faulkners Roman "Licht im August" ins Radio
SWR2 HÖRSPIEL AM SONN- UND FEIERTAG, „Licht im August“, Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von William Faulkner, aus dem Amerikanischen von Helmut Frielinghaus und Susanne Höbel, Hörspielbearbeitung und Regie Walter Adler, Teil 1 am Dienstag (26.12.17), Teil 2 am Mittwoch (27.12.17), Teil 3 am Donnerstag (28.12.17), Teil 4 am Freitag …

Baden-Baden (ots) – Mit Tom Schilling, Yohanna Schwertfeger, Ulrich Matthes, Hans-Michael Rehberg, Sylvester Groth u. a. / Produktionsstart 4. September / Ausstrahlung: 26., 27., 28., 29. Dezember 2017

Das Kulturradio SWR2 produziert den sprachgewaltigen Roman „Licht im August“ des US-amerikanischen Literaturnobelpreisträgers William Faulkner als vierteiliges Hörspiel. Mit rund 70 Sprechern und mehr als sechs Stunden Spielzeit ist es die größte Hörspiel-Produktion des Südwestrundfunks (SWR) in diesem Jahr. Die Aufnahmen beginnen am 4. September 2017 und dauern bis in den Oktober. In der Inszenierung von Walter Adler, der auch die Hörspielbearbeitung vorgenommen hat, sprechen u. a. die Schauspieler Tom Schilling („Mein Kampf“, „Oh Boy“), Yohanna Schwertfeger, Hans-Michael Rehberg („Der Totmacher“, „Schindlers Liste“), Ulrich Matthes („Der Untergang“), Sylvester Groth („Der Vorleser“, „Inglourious Basterds“). SWR2 sendet das Hörspiel vom 2. Weihnachtsfeiertag 2017 an hintereinander an vier Abenden.

Rassismus, religiöser Fanatismus, Geschlechterkampf „Licht im August“, Faulkners sechster Roman, gilt als virtuos, radikal und verstörend. Rassismus, religiöser Fanatismus, Geschlechterkampf, Sexualität, Arbeit, Armut, Geschichte und Krieg sind seine Themen. Die Figuren bewegen sich in der fiktiven Kleinstadt Jefferson, in einem Sommer Anfang der 1930er Jahre. Im Zentrum steht Joe Christmas (Tom Schilling): adoptierte Waise, als Kind misshandelt, als Erwachsener 15 Jahre auf der Flucht vor sich selbst. Denn Christmas, ein Mischling oder Weißer – das lässt Faulkner offen -, hält sich für einen „Nigger“ und weiß weder, woher er kommt, noch, wohin er gehört. Am Anfang und Ende der Handlung steht als Gegenpol zu Joe Christmas die hochschwangere und ledige Lena Grove (Yohanna Schwertfeger). Auf der Suche nach dem Vater ihres ungeborenen Kindes wandert Lena Grove wochenlang von Alabama nach Mississippi. Mit Hilfe von verschiedenen Erzählperspektiven, inneren Bewusstseinsströmen, Vorgriffen und Rückblenden schildert Faulkner in „Licht im August“ den Menschen auf der Suche nach Identität, Vergangenheit und Zukunft.

Stab und Produktion

Walter Adler (Regie und Bearbeitung), Pierre Oser (Musik), Daniel Senger (Ton), Sonja Röder / N. N. (Schnitt), Ulrich Korn / Sandra Pasic (Besetzung), Andrea Oetzmann (Dramaturgie). Übersetzung: Helmut Frielinghaus und Susanne Höbel. Produktion: SWR 2017. CD-Edition bei Hörbuch Hamburg.

Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Tel. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@SWR.de

  Nachrichten

Versicherungsmakler Aon Risk Solutions startet MittelstandsoffensiveWachstumspotenzial soll dank strategischer Ausrichtung besser ausgeschöpft werden

Hamburg (ots) – Regionalisierung, Spezialisierung, Segmentierung: Mit diesem Dreiklang beschreibt der Versicherungsmakler Aon Risk Solutions seine Strategie für Deutschland. Ein Kundensegment, auf das Aon dabei besonders setzt, ist der Mittelstand. „Wir starten eine Mittelstandsoffensive“, sagt Onno Janssen, Vorsitzender der Geschäftsführung und Chief Executive Officer (CEO) von Aon Risk Solutions in Deutschland.

„Über 99 Prozent aller deutschen Firmen sind kleine oder mittelständische Unternehmen. Für große Versicherungsmakler wie uns, die oft als Industrieversicherungsmakler bezeichnet werden, liegt hier ein riesiges Wachstumspotenzial“, so Janssen. Um dieses Potenzial auszuschöpfen, will Aon die Elemente seines strategischen Dreiklangs künftig besser verbinden. „Regionalisierung und Segmentierung gehören zusammen“, sagt Janssen und verweist darauf, dass Aon vor Kurzem den süddeutschen Makler SG IFFOXX übernommen hat. „SG IFFOXX ist ein mittelständischer Makler, der vor allem mittelständische Unternehmen berät – von Mittelstand zu Mittelstand. Damit sind wir in Bayern und Baden-Württemberg jetzt sehr gut aufgestellt“, so der CEO von Aon Risk Solutions.

Damit seine Mittelstandsoffensive auf fruchtbaren Boden fällt, hat Janssen auch am dritten strategischen Element, der Spezialisierung, feilen lassen: „Der Mittelstand braucht andere Versicherungslösungen als die Industrie. Er verfügt nicht über die Ressourcen, um sich kleinteilig um einzelne Absicherungsmöglichkeiten für das Tagesgeschäft zu kümmern.“ Speziell für mittelständische Unternehmen habe Aon daher eine Lösung konzipiert, bei der die wesentlichen Versicherungssparten in einem Vertrag kombiniert würden: Sach- und Ertragsausfall-, Haftpflicht- und Transportversicherung. Durch diese Kombination böte die Lösung den Unternehmen einen geringeren Administrationsaufwand und Synergieeffekte.

Auch organisatorisch habe Aon Veränderungen vorgenommen. Für die Mittelstandskunden seien regionale Tandem-Teams bestehend aus einem Kundenberater und einem Kundenservicemitarbeiter gebildet worden. „Unsere Ziele heißen: kurze Wege und schneller Service“, sagt Janssen.

Über Aon

Aon ist ein führendes globales Dienstleistungsunternehmen, das eine breite Palette von Risiko-, Altersvorsorge- und Gesundheitslösungen anbietet. Weltweit arbeiten für Aon 50.000 Mitarbeiter in 120 Ländern. In Deutschland sind rund 1.700 Mitarbeiter an acht Standorten für das Unternehmen tätig. Die Deutschlandzentrale ist in Hamburg. Weitere Information über Aon gibt es unter www.aon.com. Mehr über Aon in Deutschland erfahren Sie unter www.aon.de. Unter www.aon.com/manutd können Sie sich über die globale Partnerschaft zwischen Aon und Manchester United informieren.

Pressekontakt:

Aon Holding Deutschland GmbH
Senior Corporate Communications Manager
Volker Bitzer
Tel.: +49 (0)40 36 05 34 89
E-Mail: Volker.Bitzer@aon.de
www.aon.de/presse

  Nachrichten

EANS-Hinweisbekanntmachung: VOLKSBANK WIEN AGHalbjahresfinanzbericht gemäß § 87 Abs. 1 BörseG

--------------------------------------------------------------------------------
  Hinweisbekanntmachung für Finanzberichte übermittelt durch euro adhoc mit
  dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Hiermit gibt die VOLKSBANK WIEN AG bekannt, dass folgende Finanzberichte
veröffentlicht werden:

Bericht: Halbjahresfinanzbericht gemäß § 87 Abs. 1 BörseG
Deutsch:
Veröffentlichungsdatum: 31.08.2017
Veröffentlichungsort:
http://www.volksbankwien.at/m101/volksbank/m044_43000/de/individuelle_seite/medi
aroom/downloads.jsp

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    VOLKSBANK WIEN AG
             Kolingasse  14-16
             A-1090 Wien
Telefon:     +43 (0) 1 401 37-0
FAX:         +43 (0) 1 401 37-7600
Email:    filialen@volksbankwien.at
WWW:      www.volksbankwien.at
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch
 

  Nachrichten

Gratis-Zugabe für Panasonic Ultra HD Blu-ray Player DMP-UB704 und UB404 ab September 2017Auspacken und Blockbuster „Passengers“ und „Life“ in 4K Ultra HD erleben

}

Gratis-Zugabe für Panasonic Ultra HD Blu-ray Player DMP-UB704 und UB404. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/14151 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Panasonic Deutschland“

Hamburg (ots) – Für den perfekten Heimkinoabend startet Panasonic ab September eine Zugabe-Aktion für seine Ultra HD Blu-ray Player DMP-UB704 und DMP-UB404. Gleich zwei Hollywood-Blockbuster in 4K Ultra HD Qualität gehören dann zum Lieferumfang: das Weltraum-Abenteuer „Passengers“ sowie der Science Fiction-Thriller „Life“, der erst im August auf 4K Ultra HD Blu-ray erschienen ist. So können Filmfans zuhause direkt nach dem Anschließen in fantastische Bildwelten eintauchen. Im Handel ist das Bundle am Aktionssticker auf der Verpackung zu erkennen.

Mit dem Aktionsbundle zieht echtes Starkino zuhause ein. Sowohl „Passengers“ (mit Jennifer Lawrence und Chris Pratt) als auch „Life“ (Jake Gyllenhaal und Ryan Reynolds) sind topbesetzt. Auch die Panasonic Player DMP-UB704 und DMP-UB404 sind allererste Wahl. Beide sind Ultra HD Premium-zertifiziert und erzielten bereits zahlreiche überragende Testergebnisse. Damit unterstreichen sie die Vorreiterrolle von Panasonic im Bereich Ultra HD Blu-ray Wiedergabe.

Beide holen feinste Bilddetails, Farb- und Helligkeitsabstufungen aus 4K Ultra HD Filmen heraus. Ein Stück Hollywood steckt sogar in den Playern selbst. Ihr HCX (Home Cinema Experience) Prozessor wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Panasonic Hollywood Laboratory entwickelt. So liefert das Duo ein 4K HDR Filmerlebnis, das genau den Vorstellungen des Regisseurs entspricht.

Auch konventionelle Blu-ray Discs und DVDs verarbeiten der DMP-UB704 und UB404 hochwertig. Über WLAN sind 4K Video-on-Demand-Dienste sowie weitere spannende Internet Apps zugänglich. Beide Player unterstützen zudem hochauflösende Audioformate wie FLAC, ALAC oder DSD und bieten einen zweiten HDMI-Ausgang für die isolierte Audiosignalausgabe.

Die Aktionsware ist ab September 2017 im Handel erhältlich. Die Aktion gilt nur für durch Aufkleber gekennzeichnete Kartons und nur solange der Vorrat reicht.

Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 499 Euro für den DMP-UB704. Der frisch gekürte EISA Award-Gewinner DMP-UB404 („Best Buy Ultra HD Blu-ray Player 2017-2018“) ist für UVP 349 Euro erhältlich.

Aktuelle Videos zu unseren Home Entertainment Produkten finden Sie auf Youtube unter https://www.youtube.com/playlist?list=PL52D1F99A22923294.

Über Panasonic:

Die Panasonic Corporation gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Housing, Automotive und B2B Business. In der fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte expandierte Panasonic weltweit und unterhält inzwischen 495 Tochtergesellschaften und 91 Beteiligungsunternehmen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2017) erzielte das Unternehmen einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,343 Billionen Yen / 56,3 Milliarden EUR. Panasonic hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.com/global/home.html und www.experience.panasonic.de/.

Weitere Informationen:
Panasonic Deutschland 
Eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH 
Winsbergring 15 
22525 Hamburg 

Pressekontakt:

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Michael Langbehn
Tel.: 040 / 8549-0
E-Mail: presse.kontakt@eu.panasonic.com

  Nachrichten

IT-Unternehmen für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

Essen (ots) – Die Stadt Offenbach hat erstmalig die Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen“ an ortsansässige Firmen vergeben. Die Adacor Hosting GmbH war auf Anhieb bei den Preisträgern dabei. Das IT-Unternehmen ist mit seinem Network Operation Center und knapp 40 der insgesamt 55 Mitarbeiter am Kaiserleikreisel in Offenbach beheimatet. Familienfreundlichkeit und die Vereinbarkeit von Familie und Arbeit schreibt der Hosting-Experte schon immer groß.

So erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kindern nicht nur finanzielle Unterstützung (zum Beispiel durch die Übernahme der Kindergartenbeiträge), sondern auch eine hohe Flexibilität in Sachen Arbeitszeit. Die Möglichkeit in Elternzeit zu gehen, Vertrauensarbeitszeit oder Teilzeitarbeit, das Arbeiten im Homeoffice sind nur einige Beispiele für die Bemühungen des Unternehmens, um die betrieblichen Anforderungen und familiären Belange miteinander in Einklang zu bringen. Besonders auf Engpässe in der Kinderbetreuung wurde reagiert und für die Angestellten ein separater Arbeitsplatz mit einem großen Spielbereich eingerichtet.

Das Unternehmen möchte Vorbild sein und zeigen, dass wirtschaftlicher Erfolg und soziales Engagement für die Mitarbeiter eng miteinander verbunden sind. „Zufriedene Mitarbeiter und deren Work-Live-Balance sind uns ein großes Anliegen. Deshalb tun wir gerne unser Bestes, damit Privatleben und Arbeitswelt der Kollegen optimal aufeinander abgestimmt sind. Besonders für Familien ist die Vereinbarkeit mit dem Beruf ein wichtiger Zufriedenheitsfaktor. Wir freuen uns, wenn wir dazu beitragen können und entspannte, motivierte Arbeitnehmer bei uns haben,“ macht Kiki Radicke, Leiterin Marketing und Recruiting bei Adacor, deutlich.

Am 25. August war es soweit: Gemeinsam mit 15 weiteren Unternehmen wurde Adacor von Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider mit einer Urkunde ausgezeichnet.

„Wir sind unheimlich stolz auf diese Auszeichnung, denn sie unterstreicht den Erfolg unserer Bemühungen für unsere Mitarbeiter ein attraktives und zufriedenes Arbeitsumfeld zu gestalten. Selbstverständlich werden wir uns auf diesem Preis nicht ausruhen, sondern als verantwortungsbewusster Arbeitgeber weiterhin alles dafür tun, damit die Work-Life-Balance unserer Mitarbeiter weiterhin gefördert wird,“ fasst Kiki Radicke ihre Eindrücke von der Auszeichnung zusammen.

Die Work-Life-Balance wird bei dem IT-Unternehmen groß geschrieben. Für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den beruflichen Anforderungen und den privaten Bedürfnissen der Mitarbeiter investiert Adacor außerdem vorbeugend in deren Gesundheit. So bietet ein Personal Trainer im firmeneigenen Fitnessraum regelmäßig Gruppentrainings an. Zusätzlich können die Mitarbeiter ein Coaching in Anspruch nehmen, und sich einen individuellen Trainings- und Gesundheitsplan erstellen lassen. Diesen Plan können sie anschließend im Fitnessraum direkt umsetzen, da dieser auch für das private Training genutzt werden kann. Adacor übernimmt darüber hinaus die Kosten für Sportvereine oder Fitnessstudios als Ausgleich zur Computerarbeit.

Adacor sucht neue Kollegen und Kolleginnen. Weitere Infos unter https://www.adacor.com/company/jobs/

Pressekontakt:

Kiki Radicke
Leiterin Marketing und Recruiting
Telefon +49 (0)69 900299 2716
marketing@adacor.com

  Nachrichten

AquaBeam: Sanfte Revolution in der Therapie der gutartigen Prostatavergrößerung

}

Prof. Dr. Thorsten Bach, Chefarzt der Urologie am Asklepios Klinikum Harburg (in Hamburg) operiert einen Patienten mit dem innovativen AquaBeam-Verfahren. Per ultraschallgesteuertem Wasserstrahl wird das überschüssige Gewebe besonders präzise und schonend entfernt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/65048 / Die Verwendung …

Hamburg (ots)

   - Behandlungsangebot mit Wasserstrahl-Roboter in der Urologie am 
     Asklepios Klinikum Harburg ist bundesweit und in 
     Kontinentaleuropa einzigartig 
   - Patienten profitieren von kürzerer OP-Zeit und mehr 
     Sicherheit 

Am Asklepios Klinikum Harburg in Hamburg wurde jetzt eine Operationstechnik für die Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung (Benigne Prostatahyperplasie, BPH) eingeführt, die es bislang noch in keiner Klinik in Kontinentaleuropa gibt: Mit dem im Silicon Valley entwickelten „AquaBeam“-OP-Roboter (www.procept-biorobotics.com) können die Urologen unter der Leitung von Professor Dr. Thorsten Bach (www.asklepios.com/hamburg/harburg/experten/urologie/) mit einem ultraschallgesteuerten Wasserstrahl das überschüssige Gewebe besonders präzise und schonend entfernen. Das geschieht ohne die Hitzeeinwirkung wie beim Laser und ohne eine mechanische Schlinge wie beim herkömmlichen chirurgischen TURP-Verfahren. Von dem neuen Verfahren, dessen besondere Vorteile kürzlich in einer weltweit beachteten Studie (www.procept-biorobotics.com/downloads/AUA-Press-Release-051417.pdf) präsentiert wurden, könnten in Zukunft viele der bundesweit rund 60.000 Männer profitieren, die sich pro Jahr aufgrund ihrer Harndrang-Beschwerden einer operativen Therapie des gutartigen Prostatasyndroms unterziehen.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass dieses neue Verfahren die Prostata-Therapie nachhaltig verändern wird, es ist eine sanfte technische Revolution“, sagt Prof. Dr. Thorsten Bach. Der Chefarzt der Urologie am Asklepios Klinikum Harburg war aufgrund seiner weltweit anerkannten hohen Expertise sehr früh in die klinische Begutachtung der innovativen Technologie involviert und kann seinen Patienten diese schonende Behandlungsform deshalb als einer der ersten Mediziner in Europa und als erster in Deutschland anbieten. „Das klassische, chirurgische Verfahren zur Entfernung der gutartig vergrößerten Prostata ist seit etwa 85 Jahren bekannt. Vor etwa fünfzehn Jahren wurde dann die Laser-Technik als Innovation eingeführt, die dem klassischen Verfahren nachweislich unserer Studien in Hamburg (www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27263019) gleichwertig ist, aber zusätzliche Vorteile bietet wie einen kürzeren Klinikaufenthalt. Mit dem ultraschallgestützten Wasserstrahl verfügen wir jetzt über ein weiteres innovatives OP-Verfahren, das fast vollautomatisch und zugleich außerordentlich präzise arbeitet. Die OP-Zeit ist deutlich kürzer, die Reizung des Gewebes nur minimal, wodurch Kontinenz und Samenergussfunktion besser erhalten werden als bei herkömmlichen chirurgischen Verfahren“, so Professor Bach, der u.a. die europäischen (uroweb.org/guideline/treatment-of-non-neurogenic-male-luts/) und deutschen Leitlinien (http://ots.de/gIDLh) für die Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung (BPH) mitentwickelt hat und dessen Klinik als eine der weltweit führenden Einrichtungen für die Therapie der BPH gilt.

„Mit der Installation der weltweit neuesten Technologie für die Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung am Klinikum in Hamburg-Harburg erweist sich Asklepios erneut als Pionier modernster Spitzenmedizin. Wir wissen, dass unsere Patienten von erfahrenen Spezialisten mit modernster Technik im Bereich der Diagnostik und Therapie behandelt werden möchten. Deshalb forcieren wir bundesweit den Ausbau von Exzellenzzentren und setzen auf Spezialisierung. Und unsere Patienten wissen zu schätzen, dass sich diese Spezialisierung positiv auf die Behandlungsqualität auswirkt“, sagt Prof. Dr. Christoph. U. Herborn, Medizinischer Direktor der Asklepios Kliniken Gruppe.

Computertechnik und Ultraschallmessung unterstützen den Arzt bei der OP Die neue AquaBeam-Operationstechnik kombiniert die Bildgebung eines Ultraschallgeräts mit der minimalinvasiven Technik eines Endoskopes. Anders als bislang können Urologen mit dem AquaBeam-Verfahren nun erstmalig den zu entfernenden Teil der Prostata genau identifizieren und markieren. Sobald der entsprechende Bereich markiert ist, kommt unter computergestützter Beobachtung und Führung ein Hochdruck-Wasserstrahl im OP-Gebiet zum Einsatz, der den vergrößerten Teil der Prostata präzise und schonend entfernt. „Der gesamte Eingriff dauert nur rund 20-30 Minuten, die reine OP-Zeit beträgt sogar lediglich fünf Minuten“, so Prof. Bach. Zum Vergleich: Laserverfahren und die klassische Operation dauern in der Regel 60 Minuten und länger. Das neue OP-Verfahren mit dem Wasserstrahl reduziert die Gefahr einer Verletzung, vermindert unangenehme Drangbeschwerden in der Heilungsphase und ermöglicht außerdem eine schnellere Genesung, weil das Operationsgebiet durch den vergleichsweise sanften Eingriff weniger gereizt wird. „In der Nachsorge der gutartigen Prostatavergrößerung per Wasserstrahl-Operation sind die Ergebnisse dabei genauso gut wie die der etablierten Verfahren“, so Professor Bach. Nicht geeignet ist das neue Verfahren lediglich für Patienten, die gerinnungshemmende Medikamente einnehmen. Sie werden weiterhin mit dem modernen Laserverfahren behandelt. Das AquaBeam-Verfahren ist für die Behandlung von Patienten in Deutschland zugelassen und als sogenannte Kassenleistung für Versicherte aller Krankenkassen zugänglich. Prof. Bach wird das neue Verfahren im Rahmen einer Semi-Live-Präsentation auf dem 69. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie (http://ots.de/qs6vP) im September dem Fachpublikum vorführen. Eine Studie in Kooperation mit Asklepios proresearch (www.asklepios.com/proresearch/) ist in Vorbereitung.

Die Asklepios Kliniken verfügen in Hamburg über insgesamt fünf urologische Fachabteilungen mit Spitzenmedizinern, modernster technischer Ausstattung und weit über die Metropolregion hinaus reichendem Ruf:

   Asklepios Klinik Altona 
   (Chefarzt: Prof. Dr. Christian Wülfing) 
   (www.asklepios.com/hamburg/altona/experten/urologie/), 
   
   Asklepios Klinik Barmbek 
   (Chefarzt: Prof. Dr. Andreas Gross) 
   (www.asklepios.com/hamburg/barmbek/experten/urologie/), 

   Asklepios Klinikum Harburg 
   (Chefarzt: Prof. Dr. Thorsten Bach) 
   (www.asklepios.com/hamburg/harburg/experten/urologie/), 

   Asklepios Klinik St. Georg 
   (Chefärzte: Dr. Stephan Tauber, Dr. Petra Anheuser) 
   (www.asklepios.com/hamburg/sankt-georg/experten/urologie/), 

   Asklepios Westklinikum Hamburg 
   (Chefarzt: Dr. Claus Brunken) 
   (www.asklepios.com/hamburg/westklinikum/experten/urologie/). 

Zum Hintergrund:

Die gutartige Prostatavergrößerung (Benigne Prostatahyperplasie, BPH) ist mehr als eine Volkskrankheit: Mit zunehmendem Alter betrifft es fast alle Männer. In Deutschland hat etwa jeder vierte Mann über 50 eine gutartig vergrößerte Prostata. „Auf den ersten Blick wirkt diese Erkrankung zwar wenig spektakulär. Aber was scheinbar harmlos mit Problemen beim Wasserlassen beginnt, kann zu schweren chronischen Infektionen der Harnwege führen und die Nieren gefährden“, erläutert Prof. Bach. Eine Operation ist dann oft unumgänglich, wobei die Ärzte abhängig vom Ausmaß der Prostatavergrößerung und der individuellen Krankengeschichte das Gewebe bislang chirurgisch oder mit dem Laser entfernt haben.

   Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder YouTube:  
www.asklepios.com www.facebook.com/asklepioskliniken 
www.youtube.com/asklepioskliniken 

Kontakt für Rückfragen:

Asklepios Kliniken
Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing
Tel.: (0 40) 18 18-82 66 36
E-Mail: presse@asklepios.com
24-Stunden-Rufbereitschaft der Pressestelle: (040) 1818-82 8888.

  Nachrichten

car2go führt günstige Pakete für entspannte Langzeitmieten ein

}

car2go führt günstige Pakete für entspannte Langzeitmieten ein / Eignet sich besonders gut für längere Geschäftstermine außerhalb der Stadt: ein car2go package mit dem Mercedes-Benz CLA. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/115255 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung …

Stuttgart (ots) – car2go zeigt mit der Einführung seiner neuen packages, dass free-floating Carsharing nicht nur für Kurzstrecken geeignet ist: Der internationale Marktführer im stationsfreien Carsharing bietet seinen Kunden ab dem 5. September in Österreich und ab dem 13. September in Deutschland, Italien und den Niederlanden günstige Stundenpakete für zwei, vier, sechs oder 24 Stunden Mietdauer an. So kostet etwa der smart fortwo in Deutschland für zwei Stunden 17,90 Euro, was einem Minutenpreis von 15 Cent entspricht. Damit ist das Angebot nicht nur im Vergleich zum regulären Minutenpreis von 26 Cent deutlich günstiger, sondern auch zum bisher gültigen Stundenpreis von 13,99 Euro.

„car2go Kunden, die längere Mieten planen, profitieren zukünftig von günstigeren und transparenteren Preisen“, erläutert Olivier Reppert, CEO der car2go Group GmbH. „Sie können einfach das gewünschte Paket vor Mietbeginn in der App auswählen und losfahren.“ Dauert die Fahrt länger als das gewählte Paket, fällt bis zum Mietende der reguläre Minutentarif an. Die maximale Mietdauer beträgt 24 Stunden.

Das 6-Stunden package eignet sich beispielsweise für längere Geschäftstermine oder Familienbesuche außerhalb der Stadt. Wer in der Vergangenheit am Standort Berlin die car2go Mercedes-Benz A-Klasse für sechs Stunden gemietet hat, hat dafür bisher über 90 Euro bezahlt. Das entsprechende car2go package mit sechs Stunden kostet nunmehr hingegen nur noch 49,90 Euro, was einem Minutenpreis von weniger als 14 Cent entspricht.

„Viele unserer Kunden haben sich attraktive Angebote für entspannte Langzeitmieten gewünscht – diesem Kundenwunsch kommen wir mit der Einführung der car2go packages nach“, sagt Olivier Reppert. „Mit dem 2-Stunden car2go package, das sich bereits nach einer Stunde lohnt, lässt sich so zukünftig auch der Wocheneinkauf mit car2go noch entspannter und kostengünstiger erledigen.“

Pressekontakt:

car2go, media_car2go@daimler.com, Telefon: +49 711 17 33966

Weitere Informationen zu car2go und Pressebilder unter www.car2go.com
und auf der Daimler Global Media Site: http://media.daimler.com/

  Nachrichten