Category Archives: News

Auf der Comic Con in San Diego wurde der erste offizielle Trailer der 8. Staffel von „The Walking Dead“ präsentiert.

Weitere Informationen unter http://www.presseportal.de/nr/107769
Länge: 05:09 Minuten

München (ots)

- Die achte Staffel "The Walking Dead" ab dem 23. Oktober 2017 
innerhalb von 24 Stunden nach der US-Premiere exklusiv auf Fox 
- Die 16 neuen Episoden gibt es immer montags um 21.00 Uhr auf Fox - 
wahlweise in der deutschen Synchronfassung oder im englischen 
Original zu sehen 

Auf der Comic Con in San Diego wurde heute der erste Trailer der 8. Staffel der weltweiten Erfolgsserie „The Walking Dead“ präsentiert. Am 23. Oktober feiert die 8. Staffel der Serie ihre deutsche TV-Premiere. Die insgesamt 16 neuen Episoden strahlt Fox immer montags um 21.00 Uhr innerhalb von 24 Stunden nach der US-Premiere aus.

Wie in der Vergangenheit wird auch die achte Staffel wieder in zwei Teilen ausgestrahlt. Nach den ersten acht Episoden geht „The Walking Dead“ in die Winterpause und kehrt im Februar 2018 mit weiteren acht Folgen zurück.

Über „The Walking Dead“

„The Walking Dead“ basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Robert Kirkman. Die Serie erzählt die Geschichte einer Gruppe Überlebender, die sich nach einer Zombie-Apokalypse unter der Führung des Polizisten Rick Grimes auf die Suche nach einem sicheren Zufluchtsort macht. Die Stars der Serie sind Andrew Lincoln, Norman Reedus, Chandler Riggs, Lauren Cohan, Danai Gurira und Melissa McBride. Scott M. Gimple, Robert Kirkman, Gale Anne Hurd, David Alpert, Greg Nicotero und Tom Luse sind die ausführenden Produzenten der mehrfach ausgezeichneten Serie.

Sendetermine:

   - Die Deutschlandpremiere der 8. Staffel "The Walking Dead" ab dem
     23. Oktober 2017 immer montags um 21.00 Uhr exklusiv auf Fox
   - Wahlweise im englischen Original oder der deutschen 
     Synchronfassung
   - Alle Episoden im Anschluss an die lineare Ausstrahlung auch über
     Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket verfügbar
   - Vor dem Start der 8. Staffel zeigt Fox die 7. Staffel als 
     Binge-Programmierung am Samstag, den 30. September, 7. Oktober 
     und 14. Oktober jeweils ab 21.00 Uhr 

Pressekontakt:

Felicia Ruf					
FOX NETWORKS GROUP GERMANY
PR & Kommunikation
Tel: +49 89 2030 49121
felicia.ruf@fox.com

  Nachrichten

Auf der Comic Con in San Diego wurde der erste offizielle Trailer der 8. Staffel von „The Walking Dead“ präsentiert.

Weitere Informationen unter http://www.presseportal.de/nr/107769
Länge: 05:09 Minuten

München (ots)

- Die achte Staffel "The Walking Dead" ab dem 23. Oktober 2017 
innerhalb von 24 Stunden nach der US-Premiere exklusiv auf Fox 
- Die 16 neuen Episoden gibt es immer montags um 21.00 Uhr auf Fox - 
wahlweise in der deutschen Synchronfassung oder im englischen 
Original zu sehen 

Auf der Comic Con in San Diego wurde heute der erste Trailer der 8. Staffel der weltweiten Erfolgsserie „The Walking Dead“ präsentiert. Am 23. Oktober feiert die 8. Staffel der Serie ihre deutsche TV-Premiere. Die insgesamt 16 neuen Episoden strahlt Fox immer montags um 21.00 Uhr innerhalb von 24 Stunden nach der US-Premiere aus.

Wie in der Vergangenheit wird auch die achte Staffel wieder in zwei Teilen ausgestrahlt. Nach den ersten acht Episoden geht „The Walking Dead“ in die Winterpause und kehrt im Februar 2018 mit weiteren acht Folgen zurück.

Über „The Walking Dead“

„The Walking Dead“ basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Robert Kirkman. Die Serie erzählt die Geschichte einer Gruppe Überlebender, die sich nach einer Zombie-Apokalypse unter der Führung des Polizisten Rick Grimes auf die Suche nach einem sicheren Zufluchtsort macht. Die Stars der Serie sind Andrew Lincoln, Norman Reedus, Chandler Riggs, Lauren Cohan, Danai Gurira und Melissa McBride. Scott M. Gimple, Robert Kirkman, Gale Anne Hurd, David Alpert, Greg Nicotero und Tom Luse sind die ausführenden Produzenten der mehrfach ausgezeichneten Serie.

Sendetermine:

   - Die Deutschlandpremiere der 8. Staffel "The Walking Dead" ab dem
     23. Oktober 2017 immer montags um 21.00 Uhr exklusiv auf Fox
   - Wahlweise im englischen Original oder der deutschen 
     Synchronfassung
   - Alle Episoden im Anschluss an die lineare Ausstrahlung auch über
     Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket verfügbar
   - Vor dem Start der 8. Staffel zeigt Fox die 7. Staffel als 
     Binge-Programmierung am Samstag, den 30. September, 7. Oktober 
     und 14. Oktober jeweils ab 21.00 Uhr 

Pressekontakt:

Felicia Ruf					
FOX NETWORKS GROUP GERMANY
PR & Kommunikation
Tel: +49 89 2030 49121
felicia.ruf@fox.com

  Nachrichten

Autokartell aufgedeckt – welche Rechte haben die Autokäufer?

}

Autokartell aufgedeckt - welche Rechte haben die Autokäufer?
Abgasskandal – Dieselgate – Autokartell / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/127230 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Kraus Ghendler Ruvinskij/Autokartell“

Köln (ots) – Ein neuer Skandal erschüttert die Automobilindustrie. Das Nachrichtenmagazin Spiegel berichtet in seiner Freitag-Ausgabe über das wahrscheinlich größte existierende Kartell der Geschichte. Der Meldung zufolge sollen die fünf größten deutschen Autobauer, VW, BMW, Mercedes, Porsche und Audi über zwei Jahrzehnte hinweg geheime Absprachen über Technik, Preise für Bauteile und Auswahl der Zulieferer getroffen haben. Im Rahmen des Kartells wurden auch die Grundlagen für den aktuellen Diesel-Abgasskandal gelegt.

Nachdem die Ermittlungen der Kartellbehörden immer mehr Hinweise auf die illegalen Wettbewerbsverstöße ans Tageslicht brachten, erstattete VW beim Bundeskartellamt eine Selbstanzeige. Diesem Beispiel ist auch Daimler gefolgt. Durch Offenlegung versprechen sich die Hersteller geringere Strafzahlungen. Diese dürften in Anbetracht der langen Dauer des Kartells sogar höher ausfallen als im aktuellen LKW-Kartell. Dort hatte die EU-Kommission Geldbußen in Höhe von insgesamt 2,93 Milliarden Euro verhängt.

Doch was bedeutet das Kartell für die Endkunden?

Rechtsanwalt Ilja Ruvinskij von der Kraus Ghendler Ruvinskij Anwaltskanzlei sieht eine Klagewelle auf die Autobauer zukommen: „Die Folgen des Kartells könnten die Ausmaße des Abgasskandals in den Schatten stellen. Denn hier sind bei weitem nicht nur Dieselfahrzeuge betroffen. Natürlich muss man das Ergebnis der Ermittlungen abwarten, aber potentiell könnte jeder Autokäufer durch das Kartell einen Schaden erlitten haben. Denn eins ist klar: Wettbewerbsverstöße gehen immer zu Lasten der Endkunden.“

Wie hoch wäre der Schadenersatz?

Der Schadenersatzanspruch würde die Differenz vom Preis ohne Kartell im Verhältnis zum Preis mit Kartell betragen. Jeder Autokäufer der betroffenen Autohersteller könnte diese Differenz verlangen.

Wie schwierig wäre die Durchsetzung dieser Ansprüche?

Große Hoffnungen setzt der Partner der bundesweit tätigen Kanzlei, die gegenwärtig im Rahmen des LKW-Kartells mehrere Dutzend Speditionen vertritt, in die erst im Juni 2017 in Kraft getretene 9. Novelle des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb. Mit der Novelle wurde die private Rechtsdurchsetzung erheblich gestärkt. Einer der zentralen Punkte des neuen Gesetzes ist die Aufnahme einer (widerleglichen) Vermutung, wonach ein Kartellverstoß auch zum Schaden führt. Darüber hinaus wurden sowohl die Einsicht in die Ermittlungsakten als auch die Beweisführung für die Betroffenen erleichtert. Außerdem hat der Gesetzgeber die Gerichte mit der Befugnis ausgestattet, den entstandenen Schaden zu schätzen. Schließlich sind die bisherigen Verjährungsfristen von drei auf fünf Jahre verlängert worden.

Rechtsanwalt Ruvinskij meint: „Das Gesetz ist natürlich noch sehr frisch. Man muss schauen, wie sich die Neuerungen auf dem Papier in der Praxis auswirken. In gehe aber davon aus, dass sich jetzt etwas tun wird. Die Absicht des Gesetzgebers, private Schadensersatzklagen zu erleichtern, ist in jedem Fall zu begrüßen.“

Welche weiteren rechtlichen Möglichkeiten haben die Autokäufer?

Die Beteiligung von VW, BMW, Mercedes & Co. an dem Kartell kommt den Rechtsanwälten nicht ungelegen. Die Kanzlei befasst sich derzeit mit der Aufarbeitung des Abgasskandals und vertritt Kunden sowohl bei der Durchsetzung der Schäden aus dem Abgasskandal sowie dem Widerruf von KFZ-Krediten aufgrund fehlerhafter Widerrufsinformationen.

„Dass unsere Mandanten auch durch das Kartell geschädigt wurden, bietet uns zusätzliche Munition“, so Ruvinskij, „kaum ein Richter wird nun Sympathien für die beteiligten Autobauern hegen. Das hilft unseren Mandanten. Auch werden außergerichtliche Lösungen viel wahrscheinlicher.“

Das gesamte Ausmaß des Kartells wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen. Die wirtschaftlichen Schäden könnten die Folgen des Diesel-Abgasskandals weit übertreffen. Schon jetzt steht fest: die illegalen Absprachen haben das Image der Automobilindustrie gewaltig ramponiert. Das ohnehin erschütterte Vertrauen der Kunden werden die Traditionsunternehmen nicht mehr so einfach wiedergewinnen können.

Pressekontakt:

Kraus I Ghendler I Ruvinskij Rechtsanwälte
Aachenerstr. 1
50674 Köln
Telefon: 0221 / 986 55 945
Fax: 0221 - 6777 00 59
ruvinskij@anwalt-kg.de

www.anwalt-kg.de/bankenrecht
truck-cartel-claims.eu/

  Nachrichten

„Rhein in Flammen“ im SWR FernsehenVon Konstanz bis KoblenzLivesendung am Samstag, 12. August 2017, 20:15 Uhr

}

"Rhein in Flammen" im SWR Fernsehen / Von Konstanz bis Koblenz / Livesendung am Samstag, 12. August 2017, 20:15 Uhr
SWR Fernsehen RHEIN IN FLAMMEN VON KONSTANZ BIS KOBLENZ, am Samstag (12.08.17) um 20:15 Uhr.
Das Ufer am Deutschen Eck in Koblenz.
© SWR/RheininFlammen/Dietmar Guth, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung „Bild: SWR/RheininFlammen/Dietmar Guth“ (S2). …

Mainz/Stuttgart (ots) – Ein funkelnd-leuchtender Sommerabend mit zwei grandiosen Musikfeuerwerken erwartet die Zuschauer am Samstag, 12. August, von 20:15 bis Mitternacht. Zum ersten Mal vereinigt das SWR Fernsehen die Großveranstaltungen „Rhein in Flammen“ von Spay bis Koblenz und das „Konstanzer Seenachtsfest“ in einer abendfüllenden Live-Feuerwerksshow.

Die SWR-Moderatorinnen Kerstin Bachtler und Annette Dany in Koblenz sowie Michael Antwerpes und Sonja Schrecklein in Konstanz stimmen die Zuschauer in einer unterhaltsamen Livesendung mit vielen Künstlern schon ab 20:15 Uhr auf das Großereignis ein. Quizelemente mit den Besuchern vor Ort und Hintergrundberichte zu den Großveranstaltungen ergänzen die Vorbereitung auf die Großfeuerwerke. Sobald die Dämmerung einsetzt, werden alle Feuerwerke von Spay bis Koblenz und aus Konstanz live übertragen. Die Musik wird parallel dazu im Radioprogramm von SWR4 gesendet.

Die Open-Air-Festivals in Koblenz und Konstanz haben beide eine lange Tradition: In Koblenz erstrahlt das Rheintal mit seinen Burgen seit 1956 alljährlich mit roten Bengalos und Feuerwerken, in Konstanz findet das Fest am Ufer des Bodensees seit über 65 Jahren statt. Beide Veranstaltungen locken hunderttausende Besucher an – Zehntausende erleben das Spektakel auf dem Wasser auf Partyschiffen. In Koblenz schlängelt sich der größte Schiffskorso Europas durch das erleuchtete Rheintal. Die spektakulären Veranstaltungen versprechen einen ungewöhnlichen Live-Fernsehabend.

Der Fernsehtipp:

Rhein in Flammen von Konstanz bis Koblenz Samstag, 12. August 2017, 20:15 bis 24 Uhr im SWR Fernsehen

Fotos über ARD-Foto.de

Pressekontakt: Wolf-Günther Gerlach, Tel. 06131 929 33293, wolf-guenther.gerlach@SWR.de

 

  Nachrichten

AUTOMOBILITY LA(TM) präsentiert weltweit führenden Automobil-Zulieferer Magna International Inc. als Sponsor ihres diesjährigen Start-up-Wettbewerbs

Los Angeles (ots/PRNewswire) – – Kanadisch-österreichische Magna International Inc. sponsert 2017 erstmals den Top Ten-Wettbewerb um die innovativsten Neugründungen der Branche

– Junge Unternehmen kämpfen um Preise im Wert von über 200.000 USD der Sponsoren Elektrobit, Microsoft, NVIDIA und Porsche Consulting

– Gewinner-Start-up wird Gast bei der Extreme Tech Challenge (XTC) auf der Privatinsel Necker Island von Sir Richard Branson in der Karibik

Magna International Inc. ist in diesem Jahr Sponsor des Top Ten-Start-up Wettbewerbs im Rahmen der AutoMobility LATM der Los Angeles Auto Show (LA Auto Show®). Das Engagement des weltweit führenden Automobil-Zulieferers belegt die zunehmende Bedeutung des Wettbewerbs für die Branche.

„Die Arbeit mit Start-ups hilft uns, unsere Spitzenposition bei neuen Technologien zu halten – und sie auf ihre Einsatzfähigkeit im Automotive-Bereich hin zu überprüfen“, sagte Swamy Kotagiri, Vorstand Technologie (CTO) von Magna. „Wir versprechen uns neue Geschäftsbeziehungen zu Investoren und Gründern, von denen beide Seiten profitieren. Dies wird uns helfen, neue Ideen auf den Markt zu bringen.“

Hochkarätige Preise für Gewinner

Für die besten drei Unternehmen und den Hauptgewinner hält die Messe attraktive Preise bereit: zwei Jahre lang Azure Credits im Wert von 120.000 USD im Rahmen des Microsoft BizSpark Plus Programms sowie Beratungsleistungen von Elektrobit, Microsoft und Porsche Consulting. Das beste Start-up erhält NVIDIA® DRIVE(TM) PX 2, eine offene KI-Computing-Plattform für Fahrzeuge, und EB (Elektrobit) robinos. Letztere ist die erste umfassende Hardware-unabhängige Softwarelösung für die Entwicklung und Markteinführung von Systemen für das hochautomatisierte Fahren (highly automated driving, HAD). Der Hauptgewinner bekommt außerdem einen Geldpreis und ist zu Gast bei der Extreme Tech Challenge (XTC) auf Necker Island, der Privatinsel von Sir Richard Branson in der Karibik.

Die besten zehn Neugründungen erhalten exklusiven Zugang zur AutoMobility LA und können sich im Technologie-Pavillon der Messe präsentieren. Sie bekommen zudem Tickets für die NVIDIA GPU Technology Konferenz über Künstliche Intelligenz und Autonome Fahrzeuge im kommenden Jahr.

Insgesamt werden die Top Ten der Start-ups ein über 25.000-köpfiges Publikum erreichen. Dazu gehören Journalisten, Vordenker und Industrievertreter wie Autohersteller, Mitarbeiter von Technologiefirmen, Designer, Entwickler, Investoren, Händler, Vertreter des Öffentlichen Sektors, Analysten, Jungunternehmer und viele mehr.

Darüber hinaus können die Gewinner sämtliche Networking-Veranstaltungen der AutoMobility LA besuchen und bekommen eine Exklusiveinladung zu einem Frühstück mit deren Führungsmannschaft sowie Starinvestoren und Industrieführern.

Neuer Zusatzpreis von NVIDIA

Ergänzend zu den Top Ten-Preisen gibt es für die zehn Finalisten einen weiteren Gewinn: NVIDIA prämiert das beste Start-up der Automobil-Branche im Bereich Künstliche Intelligenz auf der AutoMobility LA 2017. Die Preisträger erhalten die NVIDIA® DRIVE(TM) PX 2, eine offene KI-Computing-Plattform für Fahrzeuge sowie EB robinos von Elektrobit, ein offenes Softwareframework.

Die Finalisten für die Bestenliste werden von einer Jury aus dem Bewerberpool ausgesucht. Diese besteht aus Führungskräften wichtiger Technologie-Unternehmen wie Elektrobit, NVIDIA, dem Online-Magazin The Drive von Time, Porsche Consulting und Microsoft sowie der Führungsmannschaft der LA Auto Show. Finalisten der Vorjahre, wie etwa Spatial.ai und HAAS Alert, konnten im Nachgang des Wettbewerbs erfolgreich Kapital für weitere Finanzierungsrunden einwerben.

Aus der Liste der Top Ten-Start-ups wählt die Jury dann die drei besten Neugründungen aus und kürt anschließend daraus den Hauptgewinner. Dieser nimmt an einem öffentlichen Beratungsgespräch mit den Jurymitgliedern bei der AutoMobility LA teil. Ziel ist, das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs zu bringen.

„Wir freuen uns, Magna International als offiziellen Sponsor unseres Top Ten-Start-up- Wettbewerbs gewonnen zu haben“, so Lisa Kaz, die Präsidentin und Vorstandsvorsitzende der LA Auto Show und der AutoMobility LA. „Mit Magna sowie renommierten Juroren und Mentoren aus der Branche entwickeln wir den Wettbewerb sichtbar weiter. Und sind sehr gespannt auf das bahnbrechende Autotech-Start-up der nächsten Generation.“

Aufgrund der hohen Nachfrage im laufenden Wettbewerb wurde die Bewerbungsfrist bis

11. August 2017 verlängert. Mehr Informationen dazu finden Sie auf www.automobilityla.com/top-ten-automotive-startups.

Über die Los Angeles Auto Show und die AutoMobility LA

Die seit 110 Jahren bestehende Los Angeles Auto Show (LA Auto Show®) ist die erste große nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison.

2016 fusionierten die Medien- und Fachbesuchertage der LA Auto Show und die Connected Car Expo (CCE) zur AutoMobility LATM. Sie führt als erste Messe auf dem Markt den Automobilsektor sowie neue Technologien zusammen und lanciert neue Produkte und Technologien. Ihr Kernthema ist die Zukunft der Mobilität.

Die AutoMobility LA findet vom 27. bis 30. November 2017 im Los Angeles Convention Center statt, parallel zu den Presse-Vorstellungen der Fahrzeug-Hersteller der Los Angeles Auto Show.

Die Los Angeles Auto Show öffnet vom 1. bis 10. Dezember 2017 für das Publikum.

Die AutoMobility LA eröffnet Perspektiven, wie Fahrzeuge in Zukunft gebaut, verkauft, bedient und genutzt werden. Sie ist Marktplatz der neuen Autoindustrie, zeigt innovative Produkte und ist Plattform für Unternehmensmeldungen vor einem internationalen Medienpublikum.

Die LA Auto Show wird von der Greater Los Angeles New Car Dealer Association (Vereinigung der Neuwagenhändler von Los Angeles) unterstützt und von ANSA Productions betrieben.

Aktuelle Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/LAAutoShow und facebook.com/LosAngelesAutoShow. Registrieren Sie sich für zusätzliche Hinweise der Show unter http://www.LAAutoshow.com. Mehr Infos zur AutoMobility LA finden Sie auf http://www.automobilityla.com/.

Pressekontakt:

Antonia Stahl M.A.
Kommunikationsberatung
Tel.: +49 176 49 19 68 38
media@LAAutoShow.de

  Nachrichten

Autokartell aufgedeckt – welche Rechte haben die Autokäufer?

}

Autokartell aufgedeckt - welche Rechte haben die Autokäufer?
Abgasskandal – Dieselgate – Autokartell / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/127230 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Kraus Ghendler Ruvinskij/Autokartell“

Köln (ots) – Ein neuer Skandal erschüttert die Automobilindustrie. Das Nachrichtenmagazin Spiegel berichtet in seiner Freitag-Ausgabe über das wahrscheinlich größte existierende Kartell der Geschichte. Der Meldung zufolge sollen die fünf größten deutschen Autobauer, VW, BMW, Mercedes, Porsche und Audi über zwei Jahrzehnte hinweg geheime Absprachen über Technik, Preise für Bauteile und Auswahl der Zulieferer getroffen haben. Im Rahmen des Kartells wurden auch die Grundlagen für den aktuellen Diesel-Abgasskandal gelegt.

Nachdem die Ermittlungen der Kartellbehörden immer mehr Hinweise auf die illegalen Wettbewerbsverstöße ans Tageslicht brachten, erstattete VW beim Bundeskartellamt eine Selbstanzeige. Diesem Beispiel ist auch Daimler gefolgt. Durch Offenlegung versprechen sich die Hersteller geringere Strafzahlungen. Diese dürften in Anbetracht der langen Dauer des Kartells sogar höher ausfallen als im aktuellen LKW-Kartell. Dort hatte die EU-Kommission Geldbußen in Höhe von insgesamt 2,93 Milliarden Euro verhängt.

Doch was bedeutet das Kartell für die Endkunden?

Rechtsanwalt Ilja Ruvinskij von der Kraus Ghendler Ruvinskij Anwaltskanzlei sieht eine Klagewelle auf die Autobauer zukommen: „Die Folgen des Kartells könnten die Ausmaße des Abgasskandals in den Schatten stellen. Denn hier sind bei weitem nicht nur Dieselfahrzeuge betroffen. Natürlich muss man das Ergebnis der Ermittlungen abwarten, aber potentiell könnte jeder Autokäufer durch das Kartell einen Schaden erlitten haben. Denn eins ist klar: Wettbewerbsverstöße gehen immer zu Lasten der Endkunden.“

Wie hoch wäre der Schadenersatz?

Der Schadenersatzanspruch würde die Differenz vom Preis ohne Kartell im Verhältnis zum Preis mit Kartell betragen. Jeder Autokäufer der betroffenen Autohersteller könnte diese Differenz verlangen.

Wie schwierig wäre die Durchsetzung dieser Ansprüche?

Große Hoffnungen setzt der Partner der bundesweit tätigen Kanzlei, die gegenwärtig im Rahmen des LKW-Kartells mehrere Dutzend Speditionen vertritt, in die erst im Juni 2017 in Kraft getretene 9. Novelle des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb. Mit der Novelle wurde die private Rechtsdurchsetzung erheblich gestärkt. Einer der zentralen Punkte des neuen Gesetzes ist die Aufnahme einer (widerleglichen) Vermutung, wonach ein Kartellverstoß auch zum Schaden führt. Darüber hinaus wurden sowohl die Einsicht in die Ermittlungsakten als auch die Beweisführung für die Betroffenen erleichtert. Außerdem hat der Gesetzgeber die Gerichte mit der Befugnis ausgestattet, den entstandenen Schaden zu schätzen. Schließlich sind die bisherigen Verjährungsfristen von drei auf fünf Jahre verlängert worden.

Rechtsanwalt Ruvinskij meint: „Das Gesetz ist natürlich noch sehr frisch. Man muss schauen, wie sich die Neuerungen auf dem Papier in der Praxis auswirken. In gehe aber davon aus, dass sich jetzt etwas tun wird. Die Absicht des Gesetzgebers, private Schadensersatzklagen zu erleichtern, ist in jedem Fall zu begrüßen.“

Welche weiteren rechtlichen Möglichkeiten haben die Autokäufer?

Die Beteiligung von VW, BMW, Mercedes & Co. an dem Kartell kommt den Rechtsanwälten nicht ungelegen. Die Kanzlei befasst sich derzeit mit der Aufarbeitung des Abgasskandals und vertritt Kunden sowohl bei der Durchsetzung der Schäden aus dem Abgasskandal sowie dem Widerruf von KFZ-Krediten aufgrund fehlerhafter Widerrufsinformationen.

„Dass unsere Mandanten auch durch das Kartell geschädigt wurden, bietet uns zusätzliche Munition“, so Ruvinskij, „kaum ein Richter wird nun Sympathien für die beteiligten Autobauern hegen. Das hilft unseren Mandanten. Auch werden außergerichtliche Lösungen viel wahrscheinlicher.“

Das gesamte Ausmaß des Kartells wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen. Die wirtschaftlichen Schäden könnten die Folgen des Diesel-Abgasskandals weit übertreffen. Schon jetzt steht fest: die illegalen Absprachen haben das Image der Automobilindustrie gewaltig ramponiert. Das ohnehin erschütterte Vertrauen der Kunden werden die Traditionsunternehmen nicht mehr so einfach wiedergewinnen können.

Pressekontakt:

Kraus I Ghendler I Ruvinskij Rechtsanwälte
Aachenerstr. 1
50674 Köln
Telefon: 0221 / 986 55 945
Fax: 0221 - 6777 00 59
ruvinskij@anwalt-kg.de

www.anwalt-kg.de/bankenrecht
truck-cartel-claims.eu/

  Nachrichten

Politischer Druck für die Pipeline/WWF kritisiert Landesregierung im Nord Stream 2 Anhörungsverfahren

Stralsund (ots) – In einem fünftägigen Anhörungsmarathon wurden Folgen und Genehmigungsfähigkeit der Pipeline Nord Stream II erörtert und bewertet – die vielen Zweifel am Projekt konnten nicht ausgeräumt werden, bilanziert der WWF. Im Gegenteil: Es wurde beispielsweise deutlich, dass erhebliche Sicherheitsrisiken der Pipeline im Zusammenhang mit einen Bundeswehr-Schießgebiet nicht gutachtlich aufgeklärt werden sollen. Nord Stream lehnte es ab, Pipelinestücke von 3 Metern Länge für eine Risikostudie zur Verfügung zu stellen. Zu Umweltfragen bleiben nach der Anhörung vor allem Fragezeichen: Der Ausgleich von Umwelteingriffen lässt sich nicht beurteilen, weil die vorgelegten Unterlagen dazu allenfalls als grobe Skizze zu werten sind. Diese Minimalinformationen zur Kompensation wurden sowohl von Umweltschützern als auch von weitere Fachbehörden, Kommunen und Institutionen kritisiert. Auch die Einwendungen von WWF und weiteren Umweltverbänden wegen einer falschen Berechnungsmethode für die Naturschutzeingriffe konnten nicht aufgeklärt werden.

„Es entsteht der Eindruck, dass Landes-und Bundesregierung den Druck der Pipelinebetreiber auf eine schnelle Genehmigung an die Genehmigungsbehörden weitergeben wollen“, kritisiert Jochen Lamp, Leiter des WWF-Ostseebüros, der die Erörterung im Verhandlungssaal verfolgt. „Das Bergamt Stralsund als zuständige Fachbehörde muss seine Entscheidung aber unabhängig und frei von politischen Wünschen treffen können nachdem alle Einwände hinreichend abgewogen wurden“.

Die Landesregierung in Stralsund bereitet dem Projekt jedoch bereits den Weg. Trotz der erheblichen Planungsunsicherheiten will die Landesregierung Schutzgebiete im Bereich des Greifswalder Boddens/Strelasund bereits vorsorglich ausweiten, damit künftige Umwelteingriffe die Schwellenwerte des Naturschutzes nicht überschreiten werden. „Statt Eingriffe und damit Umweltfolgen zu minimieren, soll einfach die Fläche vergrößert werden, um damit rechnerisch eine Verhältnismäßigkeit herzustellen“, kritisiert Jochen Lamp. Die klare Aussage der Bauern und Landbesitzer „keinen Quadratmeter Land“ für die Nord Stream Pipeline herzugeben, vergrößert die Zweifel des WWF, dass die Kompensationen auf Rügen überhaupt durchsetzbar sind.

Für den WWF ist es nicht hinnehmbar, dass in der Ostsee ein riesiges Bauwerk genehmigt und errichtet wird, obwohl weder Probleme bei Sicherheit und Naturschutzausgleich ausgeräumt werden können noch überhaupt ein Bedarf besteht, der den Bau rechtfertigen würde. Eine so langfristige Investition in zusätzliche Infrastruktur für fossiles Gas widerspricht den Klimazielen Deutschlands und der EU bis 2050 treibhausgasneutral zu sein. Angesichts der offenkundigen Planungsmängel und der von verschiedenen Parteien vorgetragenen Zweifel hält WWF das Projekt derzeit für nicht genehmigungsfähig. „Sollte auf Grundlage der vorliegenden Planung eine Genehmigung erteilt werden, wäre dies aus Sicht des WWF eine Einladung, diesen Beschluss vor Gericht überprüfen zu lassen“, so Lamp.

Pressekontakt:

WWF Deutschland
Britta König
Telefon: 040 / 530 200 318
E-Mail: britta.koenig@wwf.de

  Nachrichten

ZDFinfo, kurzfristige ProgrammänderungMainz, 21. Juli 2017

Mainz (ots)

Woche 30/17 
Samstag, 22.07. 

Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten: 

 5.40	Geheimakte Kim Jong Un - Nordkoreas rätselhafter Führer

 6.20	Korea - Der vergessene Krieg
	Die Teilung der Welt
	Deutschland 2010

 7.10	Korea - Der vergessene Krieg
	Im Feld
	Deutschland 2010

 7.55	Korea - Der vergessene Krieg
	Napalm
	Deutschland 2010

 8.40	Im Niemandsland - Was Korea teilt

 9.20	Mördern auf der Spur
	Indizien und falsche Alibis
	Deutschland 2016

 9.48	Regelmäßig aktuelle Nachrichten
	heute Xpress

 9.50	Tödliches Stalking - Der Fall Jonathan Vass
	Großbritannien 2013

10.35	Die Tote im Gefrierschrank - Der Fall Rebecca Thorpe
	Großbritannien 2014

11.20	Die Leiche im See - Der Fall Carol Park
	Großbritannien 2014

12.05	Mörder in Schwarz - Der Fall Peter Moore
	Großbritannien 2015

12.50	Mörderjagd
	Tod in San Francisco

13.35	Mörderjagd
	Tödliche Leidenschaft

14.20	Mörderjagd
	Tödliche Gier

15.05	Dr. Shipman - Der Ladykiller
	Berauscht vom Mord
	Deutschland 2015

15.50	Dr. Shipman - Der Ladykiller
	Gefasst wegen Habgier
	Deutschland 2015

16.35	Mörderischer Nachbar - Der Fall Joanna Yeates
	Großbritannien 2014

17.20	Der einsame Killer - Der Fall Patrick Mackay
	Großbritannien 2015

18.05	Knast in Deutschland
	Strafe, Liebe, Hoffnung

( weiterer Ablauf ab 19.00 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten: 
 1.25	Schatten des Verbrechens
	Der Amoklauf am OEZ München
	Deutschland 2017

 2.10	The Murder Detectives
	Der schwarze Handschuh

( weiterer Ablauf ab 3.05 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Beginnzeitkorrektur beachten: 
 4.40	Knast in Deutschland
	Strafe, Liebe, Hoffnung


Woche 30/17 
Sonntag, 23.07. 

Bitte Beginnzeitkorrektur beachten: 

 6.45	Albtraum Wohnen
	Baupfusch, Nachbarschaftsstreit und fiese Vermieter
	Deutschland 2016

( weiterer Ablauf ab 7.30 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Beginnzeitkorrektur beachten:
17.20	Die Entstehung der Erde
	Loch Ness

( weiterer Ablauf ab 18.00 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten: 
 3.35	Die Entstehung der Erde
	Yosemite Nationalpark

 4.20	Die Entstehung der Erde
	Tödliche Eruptionen

Woche 30/17 
Montag, 24.07. 

Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten: 

 7.15	ZDF-History
	Im Schatten der Macht - Die Frauen der Regierungschefs
	Deutschland 2017

 8.03	Regelmäßig aktuelle Nachrichten
	heute Xpress

 8.05	ZDF-History
	Mensch Adenauer!
	Deutschland 2017

 8.50	ZDF-History
	Die Honeckers - Die private Geschichte
	Deutschland 2017

 9.35	ZDF-History
	Die zwei Leben der Grace Kelly
	Deutschland 2013

10.05	ZDF-History
	Die Frauen der Diktatoren
	Deutschland 2016

10.50	ZDF-History
	Margot Honecker - Die wahre Geschichte
	Deutschland 2015

11.35	ZDF-History
	Helmut Kohl - Triumph und Tragödie
	Deutschland 2015

12.20	ZDF-History
	Die zwei Leben der Hannelore Kohl
	Deutschland 2014

13.00	ZDF-History
	Die Kanzler - Der härteste Job der Republik

13.50	ZDF-History
	Kalte Heimat - Vertriebene in Deutschland

14.35	ZDF-History
	Die großen Mauern der Geschichte
	Deutschland 2015

15.20	ZDF-History
	Die großen Fluchten
	Deutschland 2015


16.05	ZDF-History
	Die Macht der Geheimbünde
	Deutschland 2015

16.50	ZDF-History
	Verrat im Vatikan
	Deutschland 2013

17.35	ZDF-History
	Die großen Geheimnisse des Vatikans
	Deutschland 2011

( weiterer Ablauf ab 18.15 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten:
23.15	Leschs Kosmos
	Tschernobyl: Lehren aus dem Super-Gau?
	Deutschland 2016

23.45	Leschs Kosmos
	Mythos Gold - die Angst vor dem Crash
	Deutschland 2017

( weiterer Ablauf ab 0.10 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Beginnzeitkorrektur beachten: 
 0.40	heute-journal

( weiterer Ablauf ab 1.05 Uhr wie vorgesehen )


Woche 30/17 
Dienstag, 25.07. 

Bitte Programmänderung beachten: 

 0.45	William & Kate - Königskinder auf Deutschlandtour
	Film von Gert Anhalt
	Deutschland 2017
ZDF-History: Die zwei Leben der Grace Kelly um 00.45 Uhr 	entfällt!

(weiter im Ablauf wie vorgesehen)
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





  Nachrichten

ZDF-Programmänderung ab Woche 34/17

Mainz (ots) – Woche 34/17

Sa., 19.8.

Bitte Programmänderung beachten:

18.05     SOKO Wien   (VPS 18.04)
          Undercover
          (Text und weitere Angaben s. 25.8.2017) 

(Weiterer Ablauf ab 19.00 Uhr wie vorgesehen. „SOKO Kitzbühel: Alpenpiraten“ entfällt.)

So., 20.8.

Bitte Beginnzeitkorrekturen und Programmänderung beachten:

22.00 New Blood – Tod in London (2)

23.45 ZDF-History (VPS 23.55)

0.30 heute Xpress (VPS 0.40)

0.35 Peter Hahne (VPS 0.45)

1.05 New Blood – Tod in London (2) (VPS 1.15)

 2.50     Frag den Lesch   (HD)
          Die Weltformel
          (vom 16.7.2017)
          Deutschland 2017 
 3.05     Terra X   (VPS 3.10)
          Die ersten Menschen 
 3.50     Terra X   (VPS 3.55)
          Der Neandertaler: Was wirklich geschah 

4.35 citydreams (VPS 4.40)

 4.45-    Bettys Diagnose
 5.30 

Fr., 25.8.

Bitte Folgenänderung beachten:

18.00     SOKO Wien
          Am Abgrund
          (Text und weitere Angaben s. 1.9.2017) 

(„SOKO Wien: Undercover“ wird auf Sa., 19.8.2017, 18.05 Uhr vorgezogen.)

Woche 35/17

Sa., 26.8.

Bitte Programmänderung beachten:

18.05     SOKO Wien   (VPS 18.04/HD/UT)
          Mrs. D. 
          Major Carl Ribarski	Stefan Jürgens
          Oberstleutnant Helmuth Nowak	Gregor Seberg
          Revierinspektorin Penny Lanz	Lilian Klebow
          Oberst Otto Dirnberger	Dietrich Siegl
          Dr. Franziska Beck	Maria Happel
          Franz Wohlfahrt	Helmut Bohatsch
          Barbara Dirnberger	Fanny Stavjanik
          Oberstaatsanwalt Dr. Seiler	Paul Matic
          Mate Leonidse	Wladimir Tarasjanz
          Sergej	Maxim Kovalevski
          Unterling	Andrei Viorel Tacu
          Kellner	Hannes Pendl
          Anwalt	Christoph Moosbrugger
          Cobra Einsatzleiter	Lukas Johne
          und andere 
          Titelmusik: Stephan Sechi
          Musik: Bob Gutdeutsch
          Kamera: David Sanderson
          Buch: Sarah Wassermair, Jacob Groll
          Regie: Holger Gimpel
          Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF
          (Erstsendung 5.12.2014)
          Österreich 2013 

(Weiterer Ablauf ab 19.00 Uhr wie vorgesehen. „SOKO Kitzbühel: Ein fast perfekter Mord“ entfällt.)

Fr., 1.9.

Bitte Folgenänderung beachten:

18.00     SOKO Wien   (HD/UT)
          Klassentreffen 
          Major Carl Ribarski	Stefan Jürgens
          Oberstleutnant Helmuth Nowak	Gregor Seberg
          Revierinspektorin Penny Lanz	Lilian Klebow
          Oberst Otto Dirnberger	Dietrich Siegl
          Dr. Franziska Beck	Maria Happel
          Franz Wohlfahrt	Helmut Bohatsch
          Anneliese Seibt	Marion Mitterhammer
          Toni Wöhrer	Gerald Votava
          Lehrer Sternhagen	Michael König
          Katja	Sabine Petzl
          Sebastian Seibt	Rainer Wöss
          Dorfpolizist	Felix Rank
          und andere 
          Titelmusik: Stephan Sechi
          Musik: Lothar Scherpe
          Kamera: David Sanderson
          Buch: Anna Morgenrot
          Regie: Holger Gimpel
          Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF
          (Erstsendung 12.12.2014)
          Österreich 2013 

(„SOKO Wien: Am Abgrund“ wird auf Fr., 25.8.2017, 18.00 Uhr vorgezogen.)

   ----------------------- 

Bitte Folgenänderung beachten:

 3.00     SOKO Wien   (HD/UT)
          Klassentreffen
          (von 18.00 Uhr) 
          Major Carl Ribarski	Stefan Jürgens
          Oberstleutnant Helmuth Nowak	Gregor Seberg
          Revierinspektorin Penny Lanz	Lilian Klebow
          Oberst Otto Dirnberger	Dietrich Siegl
          Dr. Franziska Beck	Maria Happel
          Franz Wohlfahrt	Helmut Bohatsch
          Anneliese Seibt	Marion Mitterhammer
          und andere 
          Buch: Anna Morgenrot
          Regie: Holger Gimpel
          Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF
          Österreich 2013 

(Die Wiederholung „SOKO Wien: Am Abgrund“ entfällt.)

Pressekontakt:

ZDF-Planung
Telefon: +49-6131-70-15246





  Nachrichten

AUTOMOBILITY LA(TM) präsentiert weltweit führenden Automobil-Zulieferer Magna International Inc. als Sponsor ihres diesjährigen Start-up-Wettbewerbs

Los Angeles (ots/PRNewswire) – – Kanadisch-österreichische Magna International Inc. sponsert 2017 erstmals den Top Ten-Wettbewerb um die innovativsten Neugründungen der Branche

– Junge Unternehmen kämpfen um Preise im Wert von über 200.000 USD der Sponsoren Elektrobit, Microsoft, NVIDIA und Porsche Consulting

– Gewinner-Start-up wird Gast bei der Extreme Tech Challenge (XTC) auf der Privatinsel Necker Island von Sir Richard Branson in der Karibik

Magna International Inc. ist in diesem Jahr Sponsor des Top Ten-Start-up Wettbewerbs im Rahmen der AutoMobility LATM der Los Angeles Auto Show (LA Auto Show®). Das Engagement des weltweit führenden Automobil-Zulieferers belegt die zunehmende Bedeutung des Wettbewerbs für die Branche.

„Die Arbeit mit Start-ups hilft uns, unsere Spitzenposition bei neuen Technologien zu halten – und sie auf ihre Einsatzfähigkeit im Automotive-Bereich hin zu überprüfen“, sagte Swamy Kotagiri, Vorstand Technologie (CTO) von Magna. „Wir versprechen uns neue Geschäftsbeziehungen zu Investoren und Gründern, von denen beide Seiten profitieren. Dies wird uns helfen, neue Ideen auf den Markt zu bringen.“

Hochkarätige Preise für Gewinner

Für die besten drei Unternehmen und den Hauptgewinner hält die Messe attraktive Preise bereit: zwei Jahre lang Azure Credits im Wert von 120.000 USD im Rahmen des Microsoft BizSpark Plus Programms sowie Beratungsleistungen von Elektrobit, Microsoft und Porsche Consulting. Das beste Start-up erhält NVIDIA® DRIVE(TM) PX 2, eine offene KI-Computing-Plattform für Fahrzeuge, und EB (Elektrobit) robinos. Letztere ist die erste umfassende Hardware-unabhängige Softwarelösung für die Entwicklung und Markteinführung von Systemen für das hochautomatisierte Fahren (highly automated driving, HAD). Der Hauptgewinner bekommt außerdem einen Geldpreis und ist zu Gast bei der Extreme Tech Challenge (XTC) auf Necker Island, der Privatinsel von Sir Richard Branson in der Karibik.

Die besten zehn Neugründungen erhalten exklusiven Zugang zur AutoMobility LA und können sich im Technologie-Pavillon der Messe präsentieren. Sie bekommen zudem Tickets für die NVIDIA GPU Technology Konferenz über Künstliche Intelligenz und Autonome Fahrzeuge im kommenden Jahr.

Insgesamt werden die Top Ten der Start-ups ein über 25.000-köpfiges Publikum erreichen. Dazu gehören Journalisten, Vordenker und Industrievertreter wie Autohersteller, Mitarbeiter von Technologiefirmen, Designer, Entwickler, Investoren, Händler, Vertreter des Öffentlichen Sektors, Analysten, Jungunternehmer und viele mehr.

Darüber hinaus können die Gewinner sämtliche Networking-Veranstaltungen der AutoMobility LA besuchen und bekommen eine Exklusiveinladung zu einem Frühstück mit deren Führungsmannschaft sowie Starinvestoren und Industrieführern.

Neuer Zusatzpreis von NVIDIA

Ergänzend zu den Top Ten-Preisen gibt es für die zehn Finalisten einen weiteren Gewinn: NVIDIA prämiert das beste Start-up der Automobil-Branche im Bereich Künstliche Intelligenz auf der AutoMobility LA 2017. Die Preisträger erhalten die NVIDIA® DRIVE(TM) PX 2, eine offene KI-Computing-Plattform für Fahrzeuge sowie EB robinos von Elektrobit, ein offenes Softwareframework.

Die Finalisten für die Bestenliste werden von einer Jury aus dem Bewerberpool ausgesucht. Diese besteht aus Führungskräften wichtiger Technologie-Unternehmen wie Elektrobit, NVIDIA, dem Online-Magazin The Drive von Time, Porsche Consulting und Microsoft sowie der Führungsmannschaft der LA Auto Show. Finalisten der Vorjahre, wie etwa Spatial.ai und HAAS Alert, konnten im Nachgang des Wettbewerbs erfolgreich Kapital für weitere Finanzierungsrunden einwerben.

Aus der Liste der Top Ten-Start-ups wählt die Jury dann die drei besten Neugründungen aus und kürt anschließend daraus den Hauptgewinner. Dieser nimmt an einem öffentlichen Beratungsgespräch mit den Jurymitgliedern bei der AutoMobility LA teil. Ziel ist, das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs zu bringen.

„Wir freuen uns, Magna International als offiziellen Sponsor unseres Top Ten-Start-up- Wettbewerbs gewonnen zu haben“, so Lisa Kaz, die Präsidentin und Vorstandsvorsitzende der LA Auto Show und der AutoMobility LA. „Mit Magna sowie renommierten Juroren und Mentoren aus der Branche entwickeln wir den Wettbewerb sichtbar weiter. Und sind sehr gespannt auf das bahnbrechende Autotech-Start-up der nächsten Generation.“

Aufgrund der hohen Nachfrage im laufenden Wettbewerb wurde die Bewerbungsfrist bis

11. August 2017 verlängert. Mehr Informationen dazu finden Sie auf www.automobilityla.com/top-ten-automotive-startups.

Über die Los Angeles Auto Show und die AutoMobility LA

Die seit 110 Jahren bestehende Los Angeles Auto Show (LA Auto Show®) ist die erste große nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison.

2016 fusionierten die Medien- und Fachbesuchertage der LA Auto Show und die Connected Car Expo (CCE) zur AutoMobility LATM. Sie führt als erste Messe auf dem Markt den Automobilsektor sowie neue Technologien zusammen und lanciert neue Produkte und Technologien. Ihr Kernthema ist die Zukunft der Mobilität.

Die AutoMobility LA findet vom 27. bis 30. November 2017 im Los Angeles Convention Center statt, parallel zu den Presse-Vorstellungen der Fahrzeug-Hersteller der Los Angeles Auto Show.

Die Los Angeles Auto Show öffnet vom 1. bis 10. Dezember 2017 für das Publikum.

Die AutoMobility LA eröffnet Perspektiven, wie Fahrzeuge in Zukunft gebaut, verkauft, bedient und genutzt werden. Sie ist Marktplatz der neuen Autoindustrie, zeigt innovative Produkte und ist Plattform für Unternehmensmeldungen vor einem internationalen Medienpublikum.

Die LA Auto Show wird von der Greater Los Angeles New Car Dealer Association (Vereinigung der Neuwagenhändler von Los Angeles) unterstützt und von ANSA Productions betrieben.

Aktuelle Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/LAAutoShow und facebook.com/LosAngelesAutoShow. Registrieren Sie sich für zusätzliche Hinweise der Show unter http://www.LAAutoshow.com. Mehr Infos zur AutoMobility LA finden Sie auf http://www.automobilityla.com/.

Pressekontakt:

Antonia Stahl M.A.
Kommunikationsberatung
Tel.: +49 176 49 19 68 38
media@LAAutoShow.de

  Nachrichten